Sicheres Arbeiten mit Strom – Seite 11

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Der zweite Teil der Norm EN 62305-(VDE 0185-305-2) befasst sich umfassend mit dem Risikomanagement.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Um die Sicherheit von Personen sicherzustellen, reichen normale Forderungen in Sonderbauten nicht. Daher erlassen Gesetzgeber zusätzliche Auflagen.

  • (Kommentare: 5)
  • Sicher arbeiten

FI-Schalter, FI-Schutzschalter, RCD: viele Namen für die lebenswichtige Schutzeinrichtung in Elektroanlagen. Alles zu Einsatz, Aufbau und Funktion hier.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Nehmen Sie die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ernst und beachten Sie die Prüf- und Sorgfaltspflichten der Vorschrift.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Bei der Installation eines neuen Leuchtenbands verstarb ein Monteur – alleinige Ursache des Unfalls war sein leichtfertiges Handeln.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Um gravierende Schäden zu umgehen, lassen sich mittels Risikobewertung Notwendigkeit und wirtschaftlicher Nutzen eines Blitzschutzes feststellen.

  • (Kommentare: 2)
  • Sicher arbeiten

Werden elektrische Leitungen durch feuerbeständige Wände und Decken hindurchgeführt, darf die Feuerwiderstandsdauer nicht gemindert werden.

  • (Kommentare: 4)
  • Sicher arbeiten

Ein Monteur hatte offenbar die fünf Sicherheitsregeln missachtet und keine Spannungsfreiheit festgestellt – es kam zu einem Unfall.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Zuerst erden, dann kurzschließen – genau in dieser Reihenfolge ist die 4. Sicherheitsregel umzusetzen. Damit schützt sich die Elektrofachkraft vor einem elektrischen Schlag.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

In rund 45 % der Elektrounfälle kann als Ursache ein Verstoß gegen die 5 Sicherheitsregeln der Elektrotechnik ausgemacht werden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

FI-Schutzschalter sind ein unverzichtbares Werkzeug der Elektrosicherheit. Ihr Einsatz schützt vor elektrischem Schlag und dient der Brandverhütung.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Der Begriff „Blitzschutzsystem (LPS)“ ist in zahlreichen Normen verankert und behandelt alle Belange des äußeren und inneren Blitzschutzes.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Der Leiter, der im Niederspannungsnetz mit dem Sternpunkt des Dreiphasenwechselstromsystems verbunden ist, wird als „Neutralleiter“ bezeichnet.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Netzwerkschränke, auch Serverschränke oder Serverrack genannt, dienen als Unterbringungsmöglichkeiten für jegliche Form der Netzwerktechnik.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die BauO NRW fordert, dass bestimmte elektrische Leitungsanlagen so auszuführen sind, dass die Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt ist.

  • (Kommentare: 4)
  • Sicher arbeiten

Bei dem VDE-Vorschriftenwerk handelt es sich um eine privatrechtliche Regelung, es gibt also keine staatliche Vorschrift, die die Notwendigkeit des Vorhandenseins von VDE-Vorschriften vorgibt. In einem Arbeitsverhältnis aber könnten die VDE-Vorschriften ein notwendiges Arbeitsmittel darstellen, das der Arbeitgeber bereitzustellen hat.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Das Laden von Batterien ist mit Gefahren verbunden, die gut ausgebildetes Personal und die richtige Gestaltung der Batterieladeanlage erfordern.

  • (Kommentare: 4)
  • Sicher arbeiten

Bei Installationen in Flucht- und Rettungswegen muss die EFK zusätzliche Anforderungen berücksichtigen, die elektrische Leitungsanlagen erfüllen müssen.

  • (Kommentare: 2)
  • Sicher arbeiten

Sie erreichen die Bereitstellung sicherer Maschinen für unfallfreies Arbeiten mit einem ganzheitlichen Sicherheitskonzept.

  • (Kommentare: 7)
  • Sicher arbeiten

Wie viel hält eine handelsübliche Mehrfachschukosteckdose aus? Es kann davon ausgegangen werden, dass eine Steckdose bei sachgemäßer Benutzung alle mechanischen und elektrischen Anforderungen erfüllt. Voraussetzung ist natürlich, dass sie nach geltender Norm gefertigt und geprüft ist.