Sicheres Arbeiten mit Strom – Seite 12

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Für ein hohes Sicherheitsniveau in elektrischen Anlagen ist ein ganzheitliches Sicherheitskonzept mit allen Betriebszuständen der Maschine zu erstellen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Auswahl an Fehlerstrom-Schutzschaltern ist groß. Die Entscheidung, welcher RCD einzusetzen ist, liegt bei der  Elektrofachkraft.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Für die Installation und Instandhaltung elektrischer Anlagen muss die Elektrofachkraft u.a. die VDE-Vorschriften kennen und umsetzen können.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Bei Nichtbeachtung der fünf Sicherheitsregeln kann es schnell zu einem Störlichtbogenunfall kommen.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Arbeiten unter Spannung (AuS) werden von Elektrofachkräften ausgeführt und erfordern aufgrund der erhöhten Gefährdungen besondere Schutzmaßnahmen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Norm VDE 0100-710 regelt die Anforderungen an die Elektrosicherheit in medizinisch genutzten Bereichen in Betriebsstätten, Räumen und Anlagen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Immer wieder schockieren Presseberichte über Verletzte/Tote von Gebäudeeinstürzen oder Bränden. Meist handeln diese Berichte über Gebäude im Ausland.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Elektrosicherheit bei Wartung von Großbatterien ist eine wesentliche Maßnahme zum Schutz des Wartungspersonals und der technischen Einrichtungen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Für die Errichtung einer Niederspannungs-Stromversorgungsanlage sind die VDE 0100-551 und die VDEW-Richtlinien „Notstromaggregate“ zu beachten. Dabei ist grundsätzlich ein fester Anschluss des Notstromaggregats zu bevorzugen, mobile oder ortsveränderliche Notstromaggregate sollten nicht in Installationsanlagen eingesetzt werden.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Dürfen lose Anschlussklemmen in Verteilern eingesetzt werden? Dies ist nur in Ausnahmefällen zulässig. Ansonsten gilt: Die vorhandenen Anschlussklemmen müssen zur Gewährleistung der Sicherheit, zur Bedienung, Durchführung von Wartungsarbeiten und Inspektionen übersichtlich, leicht zugänglich und den Stromkreisen zugeordnet sein. Außerdem müssen sich auch leicht lösen lassen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Energieanlagen sind so zu betreiben, dass Sicherheit gewährleistet ist. Dafür sind die Vorgaben der anerkannten Regeln der Technik einzuhalten.

  • (Kommentare: 2)
  • Sicher arbeiten

Elektrotechnisch Arbeiten im explosionsgefährdeten Bereich stellt Anforderungen an die Sicherheit. Die wichtigste Anforderung ist der Potenzialausgleich.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Es gibt zahlreiche kleine und große IT-Lösungen zu der Realisierung von einem betrieblichen Informations- und Wissensmanagement-System.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Der Einsatz von Spannungen oberhalb von 25 V AC und 60 V DC in der Fahrzeugtechnik führt zu elektrischer Gefährdung durch Körperdurchströmung.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Explosionsgeschützte elektrische Betriebsmittel sind speziell zu kennzeichnen. Elektrofachkräfte sollten diese Kennzeichnungen lesen und auswerten können.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die gesamte Windenergieanlage und die zugehörigen Nebengebäude sind als abgeschlossene elektrische Betriebsstätten zu betreiben.

  • (Kommentare: 8)
  • Sicher arbeiten

Mit dem Fachartikel „Ab sofort bist du Elektrofachkraft“ haben wir einen wunden Punkt getroffen – ein Grund für uns, das Thema weiterzuverfolgen.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Für die Sicherstellung der Elektrosicherheit bei Photovoltaikanlagen sind eine fachgerechte Planung, Montage und Wartung der Anlage erforderlich.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Ältere Installationen mit sichtbaren Beschädigungen und schwergängigen Befestigungsteilen stellen immer ein erhöhtes Unfallrisiko dar.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Für elektrotechnische Tätigkeiten sind Arbeitsanweisungen unerlässlich. Mit dieser erhält die EFK eine schriftliche Unterweisung zur sicheren Bedienung.