Fachbeiträge für Elektrofachkräfte

  • Sicher Arbeiten

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Es dürfte wohl kaum eine Elektronorm geben, die in den letzten Jahren für so viel „Zündstoff“ gesorgt hat, wie die DIN VDE 0100-420. Die Neufassung der Norm sorgt zum einen für erhebliche Verunsicherung in der Praxis, zum anderen auch für Streit bezüglich der Frage, ob und wann Brandschutzschalter verbaut werden müssen.

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Das Zusammenspiel von künstlicher Intelligenz und Robotik verändert die Arbeitswelt mit ihren Organisationsformen und Strukturen. Vernetzte Produktionstechnologien übernehmen immer mehr Aufgaben, die früher nur der Mensch erledigen konnte. Damit wandeln sich auch die Kompetenz- und Qualifikationsanforderungen der Mitarbeiter.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher Arbeiten

Im April 2019 trat mit der TAR Niederspannung eine der wichtigsten Anwendungsregeln für das Elektrohandwerk in Kraft. Sie fasst die technischen Anforderungen an die Planung, Errichtung, den Anschluss und Betrieb von Verbraucheranlagen an das Niederspannungsnetz zusammen.

  • (Kommentare: 0)
  • Unterweisung

Netzwerken Sie mit zahlreichen Branchenvertretern und erleben Sie zwei interessante Kongresstage mit Top-Referenten!

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) verpflichtet die Arbeitgeber, Arbeitsmittel von einer gemäß § 2 Abs. 6 BetrSichV zur Prüfung befähigten Person prüfen lassen. Die Anforderungen an diese befähigten Personen konkretisiert die Technische Regel für Betriebssicherheit 1203 (TRBS 1203 „Zur Prüfung befähigte Personen“).

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Welche elektrotechnischen Qualifikationen sind für das Öffnen von Schaltschränken erforderlich und welche organisatorischen Maßnahmen sind zu treffen?

  • Sicher Arbeiten

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Damit Arbeitsmittel, Maschinen und Anlagen, aber auch das Arbeitsumfeld nicht zur Gefahr für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten werden, bedarf es kontinuierlicher Instandhaltung. Im März dieses Jahres wurde die TRBS 1112 „Instandhaltung“ neu gefasst.

  • Qualifikation

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Wo beginnt und wo endet der Verantwortungsbereich einer verantwortlichen Elektrofachkraft? Kann die VEFK für die Sicherheit eines Produkts verantwortlich gemacht werden?

  • Sicher Arbeiten

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Die Einstufung eines Betriebs als feuergefährdete Betriebsstätte hat weitreichende Folgen in Bezug auf die Ausstattung und den Betrieb der elektrischen Anlagen. Ob ein Betrieb als feuergefährdete Betriebsstätte eingestuft wird, entscheidet der Betreiber der Betriebsstätte nach den gültigen Regeln der Technik.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher Arbeiten

Die Norm DIN VDE 0100-444 legt Anforderungen und Empfehlungen für elektrische Anlagen fest, mit dem Ziel der Vermeidung oder Reduzierung elektromagnetischer Störungen. Sie gilt nicht für Anlagen, die teilweise oder vollständig in Verantwortung von öffentlichen Stromversorgern stehen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher Arbeiten

Damit elektrische Werkzeuge lange genutzt und sicher angewendet werden können, ist die richtige Lagerung wichtig.

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Welche Qualifikation erfordert die elektrotechnische Prüfung von Caravans?

  • (Kommentare: 0)
  • Unterweisung

Wie kann die elektrotechnisch unterwiesene Person ihr Fachwissen auffrischen und erhalten? Und kann es im Betrieb elektrotechnisch unterwiesene Personen ohne Elektrofachkraft geben? Fragen aus der Praxis - Lesen Sie hier die Antwort.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher Arbeiten

Als zentraler Punkt des Stromnetzes gelten Schaltanlagen, um die elektrische Energie zu verteilen und/oder umzuspannen. Durch die unterschiedlichen Anwendungsbereiche gibt es verschiedene Anforderungen, die an Schaltanlagen zu stellen sind. In einigen Fällen ist auch die Installation zusätzlicher Komponenten erforderlich.

  • Sicher Arbeiten

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Frage aus der Praxis: Ist eine Betriebsanweisung für den „Betrieb, Prüfungen und Prüffristen der ortsveränderlichen elektrischen Geräte“ von der bestellten verantwortlichen Elektrofachkraft gültig oder muss diese auch vom Unternehmensbereichsleiter unterschrieben werden?

  • Sicher Arbeiten

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Mit diesem Slogan wurde für den freiwilligen Einsatz von Rauchwarnmeldern geworben. Die erhoffte Prävention wurde jedoch nicht flächendeckend erreicht. Aus diesem Grund besteht zwischenzeitlich eine bundesweite Rauchmelderpflicht für Neubauten, die durch die Landesbauordnungen der Bundesländer geregelt ist.

  • (Kommentare: 0)
  • Unterweisung

Im Juni trat die neue Fassung der Norm DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) in Kraft. Als Elektrofachkraft benötigen Sie Kenntnis zu dieser Norm z.B. bei der Durchführung von Wiederholungsprüfungen elektrischer Ausrüstung.

  • Sicher Arbeiten

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Auch wenn die Zahl der tödlichen Elektrounfälle tendenziell abnimmt, kommen jedes Jahr Menschen durch elektrischen Strom ums Leben. Darunter sind nicht nur Laien und Hobbyhandwerker, sondern auch Personen mit einer Ausbildung in einem Elektroberuf. Das richtige Verhalten nach einem Elektrounfall sollte in jedem Unternehmen zum Grundwissen gehören.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

In welcher Sprache ist das Prüfprotokoll zur Prüfung elektrischer Anlagen von einem deutschen Hersteller auszufüllen, wenn dieses für einen deutschen Anlagenbauer erstellt wird, der eine Anlage in ein anderssprachiges EU-Land ausliefert?

  • Prüfen

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Maschinen müssen geprüft werden. Diesem Zweck dient unter anderem die am 01.06.2019 in Kraft getretene, neu überarbeitete Version der DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Für Elektrofachkräfte ist die Kenntnis der wesentlichen Inhalte dieser Norm unverzichtbar, um Abnahme- und Wiederholungsprüfungen fachgerecht durchführen, die elektrische Ausrüstung von Industriemaschinen warten und instandsetzen sowie Anlagen beurteilen und Mängel erkennen zu können.