Fachbeiträge für Elektrofachkräfte

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Der Arbeitgeber hat dafür Sorge zu tragen, dass den Mitarbeitern ausschließlich sichere Betriebsmittel zur Verfügung gestellt werden. Um dies zu gewährleisten, sind die Betriebsmittel regelmäßig zu prüfen. Die Prüfungen sowie die Ergebnisse daraus sind zu dokumentieren.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Was macht ein Elektroniker/eine Elektronikerin Automatisierungs- und Systemtechnik? Unser Autor stellt in dieser Reihe die neuen Handwerksberufe vor.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Müssen an elektrischen Maschinen und Anlagen Arbeiten außerhalb des Routinebetriebs vorgenommen werden, steigt das Risiko für Arbeitsunfälle, vor allem, wenn das Wiedereinschalten nicht sorgsam geregelt ist. Abhilfe schaffen klare Regelungen, die ein unbefugtes bzw. unbeabsichtigtes Einschalten oder Ingangsetzen verhindern. Eine wertvolle Unterstützung bieten Lockout-Tagout-Lösungen.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Vor einiger Zeit haben wir euch das Angel-Shirt von ADRESYS vorgestellt – ein smartes Shirt, das mithilfe von Elektroden, die im Shirt eingebaut sind, Elektrounfälle und Stürze erkennen und im Notfall Hilfe rufen kann. Jetzt habt ihr die Möglichkeiten das Shirt zu testen. Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr hier.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) zählen in Deutschland zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit. Doch die Bedeutung ergonomischer Aspekte für ein sicheres und gesundheitsgerechtes Arbeiten wird mancherorts immer noch unterschätzt. Wer sich bewusst macht, dass es bei Ergonomie um viel mehr geht als um Büromobiliar, kann sich und seinen Mitarbeitern das Arbeiten erleichtern.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Wichtige elektrische Anlagen benötigen oft eine Energieversorgung, die vom allgemeinen Stromnetz unabhängig ist. Dies gilt insbesondere für elektrotechnische Sicherheitseinrichtungen wie z.B. Sicherheitsbeleuchtungsanlagen oder Feuerlöschpumpen. Solche Stromversorgungen sind unabhängig von der Energieversorgung der Stromnetzbetreiber. Sie müssen auch bei einem Allgemeinstromnetzausfall die sichere Funktion der technischen Anlagen realisieren. Der Beitrag erläutert die Anforderungen nach DIN VDE 0100-560.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

„Kann das Grundgestell in als „zentraler Erdungspunkt“ im Feld verwendet werden oder nicht? Was ist unter „leitfähige Konstruktionsteile der Maschine“ zu verstehen?“ Unsere Expertin hilft weiter.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Seit kurzem ist das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (kurz: GEIG) in Kraft. Es bringt erhebliche Anforderungen an Bauherren und Eigentümer von Gebäuden mit eingeschlossenen oder angrenzenden Stellplätzen mit sich. Bei Neubauvorhaben und größeren Renovierungen müssen künftig die Vorgaben des GEIG beachtet werden. Dies schlägt bis auf die Planung der elektrischen Anlagen durch. Der nachfolgende Beitrag erläutert den Inhalt des neuen Gesetzes und gibt wichtige Tipps für Bauherren und Planer.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Welche Berufe gibt es im Elektrobereich? Welche Fähigkeiten sollte ich mitbringen? Und wo kann ich mich informieren? Die Redaktion von „Azubis unter Strom“ hat sich darüber in einem Interview mit Anette Göllner von der HWK und Dr. Christian A. Fischer von der IHK unterhalten.

  • (Kommentare: 2)
  • Sicher arbeiten

Elektrounfälle zählen zu den am häufigsten tödlich verlaufenden Arbeitsunfällen. Im letzten Jahr ist ein Rückgang der Stromunfälle zu verzeichnen. Zeichnet sich ein neuer Trend ab?

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Wenn elektrische Anlagen oder Betriebsmittel unter Spannung stehen, sind Elektroarbeiten daran lebensgefährlich. Es drohen Körperdurchströmung oder die Bildung von Lichtbögen. Daher gelten für das Arbeiten unter Spannung bestimmte Voraussetzungen und Sicherheitsregeln.

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Im Juni 2021 erschien die novellierte Version der DIN VDE 1000-10 (VDE 1000-10) „Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen". Anwendungsbeginn war der 1. Juni 2021; die Übergangsfrist geht nur bis zum 30. November 2021.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) zeigt auf ihrer Website die Statistiken der Stromfälle in Deutschland. Die Daten stammen vom 10. Februar 2021 aus dem Unfallregister der BG ETEM. Es ist sehr aufschlussreich, sich diese Statistiken anzuschauen. Manchmal sind die Ergebnisse verblüffend! Auf jeden Fall aber lehrreich für Elektrosicherheit in der Praxis.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Die neue Norm DIN EN 50699 (0702):2021-06 ist seit dem 1. Juni 2021 gültig. Sie trägt den Titel „Wiederholungsprüfung für elektrische Geräte“.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Ab dem 1. September 2021 ist der Energieverbrauch durch das neue EU-Energielabel klarer ersichtlich: Künftig gibt es nur noch die Effizienzklassen A bis G. Die Übergangsfrist läuft bis zum 1. März 2023.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Ein defektes Kabel, Unachtsamkeit am Schaltschrank, fehlende Isolation — gerade beim Umgang mit Elektrizität ist ein schwerer Unfall schnell passiert. Weil es dabei zu einer gefährlichen Körperdurchströmung kommen kann, gilt es bei der Ersten Hilfe einige Besonderheiten zu beachten.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Was denken Sie, wie viel Prozent der Elektrounfälle lassen sich auf defekte Geräte zurückführen? Es sind 21,2 Prozent. Viele von diesen Unfällen wären vermeidbar gewesen, wenn die Geräte den geforderten Sicherheitsstandards entsprochen hätten. Deshalb ist die fachgerechte Prüfung von Geräten entscheidend für die persönliche Sicherheit, den Arbeitsschutz und die Vermeidung von gefährlichen Stromunfällen. Eine gute Unterstützung bietet hier die DGUV Information 203-070, mit der sich dieser Beitrag befasst.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Ab dem 1. September 2021 werden Kompaktleuchtstofflampen – auch bekannt als Energiesparlampen – nicht mehr in den Verkehr gebracht. Eine Ära geht zu Ende. Doch hinsichtlich des Stromverbrauchs können herkömmliche Leuchtmittel schon lange nicht mehr mit LEDs mithalten. Die Folge ist, dass die Europäische Union Lampen mit zu hohem Verbrauch schrittweise verbannt.

  • (Kommentare: 2)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

„Smart Homes“ dürften jedem angehenden Elektriker bzw. Elektroniker ein Begriff sein. In letzter Zeit hört man auch von smarter Schutzausrüstung und intelligenten Textilien. Was genau soll das sein, wie soll das funktionieren und wer braucht so etwas? Die Redaktion von „Azubis unter Strom“ hat sich darüber mit der Expertin Silke Wohnsdorf unterhalten.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Im März 2021 hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) eine neue Empfehlung zur Betriebssicherheit — EmpfBS 1113 „Beschaffung von Arbeitsmitteln“ — herausgegeben. Die Broschüre bietet Einkäufern eine wertvolle Orientierungshilfe und erläutert, was beim Einkauf und bei der Auswahl sicherer Arbeitsmittel zu beachten ist.