Sicheres Arbeiten mit Strom – Seite 17

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Mit Herausgabe der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) wurde eine neue Grundlage für die Prüfung elektrischer Arbeitsmittel geschaffen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen sind überwachungsbedürftige Anlagen, für die besondere Vorschriften gelten.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Mit dem Einsatz von Überspannungs-Schutzgeräten soll der störungsfreie Betrieb elektrotechnischer Verbraucheranlagen sichergestellt werden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Um Maschinen, Anlagen und Installationen beeinflussungsfrei oder arm zu betreiben, sind Maßnahmen zur elektromagnetischen Verträglichkeit notwendig.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Es passieren immer wieder Stromunfälle, obwohl die Gefahren doch bekannt sein müssten. Ein Überblick über häufige Ursachen und grundsätzliche Maßnahmen.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Um einen Schutzpotenzialausgleich zu schaffen und so Personen- und Sachschäden zu vermeiden, müssen bei Kabelanlagen wichtige Punkte beachtet werden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Der Kombiableiter ist normativ nicht beschrieben, und es liegt in der Verantwortung der Hersteller, dem Anwender eine klare Zuordnung an die Hand zu geben.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Nach VDE 0100-410 müssen neu installierte Steckdosen mit Nennstrom bis 20 Ampere im Innenbereich mit Fehlerstromschutzschaltern (RCD) ausgestattet werden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Trotz der Verwendung bestimmter Hilfsmittel kann es zu einer elektrischen Durchströmung kommen. Ist so ein Vorfall dem Vorgesetzten zu melden?

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Wie sieht es eigentlich bei bereits in die Jahre gekommenen Anlagen mit dem Bestandsschutz aus? Was gilt hier bezüglich Berührungsschutz?

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Diese grundlegenden VDE-Bestimmungen und Normen sollten Sie als Elektrofachkraft kennen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Wahl des Leiterquerschnitts einer inneren Verdrahtung hängt ab vom Betriebsstrom. Was genau zu beachten ist lesen Sie in diesem Artikel.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Schutzisolierte Stromkreisverteiler benötigen keinen Schutzleiter. Wird er für die abgehenden Stromkreise benötigt sind besondere Maßnahmen erforderlich.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Unfallverhütungsvorschrift BGV A8 (Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz) fordert die Kennzeichnung von Fluchtwegen und Brandschutzmitteln in langnachleuchtender Ausführung, wenn die Kennzeichnungen bei Stromausfall nicht beleuchtet sind.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Arbeiten an elektrischen Anlagen, und das alleine? Ob sich ein Arbeitsplatz als Einzelarbeitsplatz eignet lässt sich anhand Kriterien beurteilen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

BGV A8 und BGR 216 definieren Anforderungen an Sicherheitsleitsysteme. Dazu gehören die Forderung einer Kennzeichnung von Fluchtwegen/Brandschutzmitteln.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Aderfarben gibt es viele. Doch welche Farbe erfüllt welchen Zweck? Ein kurzer Überblick über die Kennzeichnung von Leitern im Steuerungsbau.

  • (Kommentare: 3)
  • Sicher arbeiten

Die DIN VDE 0100-410:2007-06 „Schutzmaßnahmen – Schutz gegen elektrischen Schlag“ enthält Anforderungen an den Fehlerschutz. Sind diese rechtsverbindlich?

  • (Kommentare: 3)
  • Sicher arbeiten

Es tauchen Produkte auf, bei denen das CE-Kennzeichen nicht dafür bürgen soll, dass sie den Richtlinien entsprechen. CE steht dort für „China Export“.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

PSA zu besitzen ist eine Sache - die korrekte Verwendung steht auf dem anderen Blatt. Halten Sie sich an die Checkliste für den Einsatz von Schutzkleidung.