Fachbeiträge für Elektrofachkräfte – Seite 6

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

In Deutschland gibt es immer mehr Elektroautos. Doch die Elektromobilität kann nur funktionieren, wenn es genügend Ladeeinrichtungen gibt. Hier können Sie als Verantwortlicher für die Elektroinstallation von Wohngebäuden punkten: Rechtzeitig Ladeeinrichtungen planen heißt Kosten sparen!

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Nur mit einer rechtssicheren Dokumentation können Sie im Schadensfall nachweisen, dass Sie alles richtig gemacht haben.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de — Das Magazin: Im Alltag empfinden wir Stäube eher als lästig. Die unerwünschte Ablagerung auf Möbeln und in wenig genutzten Räumen nehmen die meisten Menschen als ästhetisches Problem wahr, nicht aber als Gesundheitsrisiko. Dabei gelten einige Staubfraktionen als hochgradig gesundheitsrelevant - darunter auch solche, die typischerweise bei Elektroinstallationsarbeiten auftreten.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

In einem Kindergarten sollte ein Zähler ausgewechselt werden. Der beauftragte Monteur war alleine unterwegs. Wie kam es zu dem Unfall und welche Fehler wurden gemacht?

  • (Kommentare: 0)
  • Sonstiges

In Corona-Zeiten ist Do-it-yourself in den eigenen vier Wänden noch angesagter als sonst. Wer erinnert sich nicht an die Bilder der Warteschlangen vor den Baumärkten? Viele Hobbyhandwerker lassen zuhause ihrer Kreativität und ihren handwerklichen Fähigkeiten freien Lauf. Doch Vorsicht bei Elektroarbeiten in den eigenen vier Wänden!

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

In zahlreichen Industriebetrieben kommen elektrisch betriebene Flurförderfahrzeuge oder Reinigungsmaschinen zum Einsatz. Da solche Fahrzeuge und Maschinen beweglich eingesetzt werden, müssen sie ihre Energie mit sich führen, z.B. in Form von Akkumulatoren. Diese können elektrische Energie chemisch speichern und sie später bei Bedarf wieder abgeben.

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Muss die Elektrofachkraft schriftlich bestellt werden? Es gibt tatsächlich keine eindeutige Forderung, Elektrofachkräfte schriftlich zu ernennen oder zu bestellen. Trotzdem ist die formelle Bestellung gerade in Großbetrieben ein wichtiges Mittel zur Beurteilung der elektrotechnischen Qualifikation des Personals und zur Vermittlung von Aufgaben und Weisungsbefugnissen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

In Deutschland werden immer mehr Elektrofahrzeuge zugelassen. Die notwendige Ladeinfrastrukur ist eine große Chance für das Elektrohandwerk, hat aber auch ihre Herausforderungen. In diesem Beitrag geht es um die Neuinstallation von Ladeeinrichtungen vor allem im privaten Bereich.

  • (Kommentare: 0)
  • Sonstiges

Wie kann ich mein Unternehmen effizienter organisieren? Das ist eine Frage, die jeder gute Unternehmer stets im Hinterkopf haben sollte. Steigerung der Effizienz – das heißt nichts anders, als sparsam mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen und mit möglichst geringem Aufwand den Gewinn zu steigern.

  • Qualifikation

Für Leser von elektrofachkraft.de — Das Magazin: Was den Umgang mit elektrischen Anlagen betrifft, beschreibt die DIN VDE 1000-10 eindeutig die erforderlichen Qualifikationen und Definitionen der in der Elektrotechnik tätigen Personen.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Auf den Punkt gebracht

Auf den Punkt gebracht: Was ist die Funktionsprüfung, was sind Baugruppen und wie wird geprüft?

  • Prüfen

Für Leser von elektrofachkraft.de — Das Magazin: Erproben ist Teil der wiederkehrenden Prüfung nach DIN VDE 0105-100. Teilweise wird diesem Teil der Prüfung jedoch nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die er verdient. Doch gerade mit Erprobungen können Mängel an elektrischen Anlagen rechtzeitig festgestellt und so der sichere Betrieb der Anlagen gewährleistet werden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Bei Montage- oder Instandsetzungsarbeiten in ländlichen Gebieten stellt sich oft die Frage: „Woher bekommen wir hier den Strom für unsere elektrischen Werkzeuge?“ Nicht auf jeder Bau- und Montagestelle ist auch elektrischer Strom vorhanden. Deshalb kann es manchmal erforderlich werden, die elektrische Energie selbst zu erzeugen. Dafür können Stromerzeuger zum Einsatz kommen.

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Der Einsatz von Fremdfirmen hat in den letzten Jahren zugenommen. Damit wurden die betriebsintern geregelten Verantwortlichkeiten und Verhältnisse verändert.

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Berufserfahrung und Weiterbildung schützen eine bis dato vorbildliche Elektrofachkraft nicht vor den Gefahren des elektrischen Stroms.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Wird ein Gebäude an das Netz der allgemeinen Energieversorgung angeschlossen, muss dies qualitativ hochwertig und zuverlässig erfolgen, um sicherzustellen, dass der Anschluss über mehrere Jahrzehnte wartungsfrei betrieben werden kann. Die zu diesem Zweck erforderlichen Regeln definiert die im Mai 2020 in Kraft getretene VDE-Anwendungsregel „Bauwerksdurchdringungen und deren Abdichtung für erdverlegte Leitungen“ (VDE-AR-N 4223), die bundeseinheitliche Qualitätsstandards bei Bauwerksdurchdringungen für erdverlegte Leitungen setzt.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Weisen Sie mit Prüfprotokollen Ihre Sorgfalt bei der Prüfung elektrischer Anlagen nach.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Nachdem das Bundesarbeitsministerium (BMAS) im April dieses Jahres den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard mit allgemeinen Regelungen für den Infektionsschutz vorgestellt hatte, erweiterten die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen diesen Standard nach und nach mit branchenspezifischen Ergänzungen. Im August veröffentlichte das BMAS schließlich die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, um die Anforderungen an den Arbeitsschutz im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu konkretisieren.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Für Wiederholungsprüfungen elektrischer Geräte gilt die DIN VDE 0701- 0702. Aber welche Prüfnorm ist bei elektrischen Betriebsmitteln oder Maschinensteuerungen anzuwenden? Welche Norm ist bei Erstprüfungen von Geräten und Betriebsmitteln heranzuziehen?

  • (Kommentare: 0)
  • Qualifikation

Die Elektrofachkraft verfügt über besondere Befugnisse, Handlungsspielräume und Entscheidungsmöglichkeiten. Daher ist sie auch in einem besonderen Maße verantwortlich. Aus dem Arbeits- und Arbeitsschutzrecht lassen sich mehrere Verantwortungsarten ableiten wie Personal-, Fach- oder Leitungsverantwortung.