Prüfen und Beurteilen elektrischer Betriebsmittel – Seite 2

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Frage aus der Praxis: In einem Altenheim sollen die Elektroinstallationen geprüft werden. Wie geht man da vor, um schnell aber doch sicher zu prüfen?

  • (Kommentare: 6)
  • Prüfen

Für das Prüfen elektrischer Arbeitsmittel sind eine hohe Qualifikation, Fachwissen und Erfahrung des Prüfpersonals unerlässlich.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Wer rechtssichere elektrotechnische Prüfungen durchführen will, kommt ums Durcharbeiten und Umsetzen der DIN VDE 0100-600 nicht herum.

  • (Kommentare: 3)
  • Prüfen

Kann eine Differenzstrommessung die Messung des Isolationswiderstands ersetzen?

  • (Kommentare: 6)
  • Prüfen

Sind erhöhte Schutzleiterströme bei Prüfungen an elektrischen Arbeitsmitteln akzeptabel?

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

In welcher Sprache ist das Prüfprotokoll zur Prüfung elektrischer Anlagen von einem deutschen Hersteller auszufüllen, wenn dieses für einen deutschen Anlagenbauer erstellt wird, der eine Anlage in ein anderssprachiges EU-Land ausliefert?

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Zur Gewährleistung der Sicherheit von elektrischen Anlagen ist der Betreiber zu regelmäßigen Prüfungen verpflichtet. Diese Verpflichtung leitet sich sowohl aus gesetzlichen als auch aus versicherungstechnischen Forderungen ab. Neben national und europaweit geltenden Gesetzen sind insbesondere die Bestimmungen der Versicherungsgesellschaften und Berufsgenossenschaften zu erwähnen.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Prüfungen elektrischer Geräte in Büroräumen erfolgen nach der DGUV Vorschrift 3 und der BetrSichV. Gefährdungsbeurteilungen sind zu erstellen.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Wenn Ihnen Ihr Leben lieb ist, suchen Sie sich ein Messgerät nach Sicherheitsaspekten aus. Die Risiken bei falschen Multimetern liegen auf der Hand.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Der Spannungsprüfer gehört zur Grundausstattung einer jeden Elektrofachkraft. Was Sie als EFK darüber wissen sollten, lesen Sie hier.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Wiederholungsprüfungen an unter Spannung stehenden elektrischen Anlagen dürfen nur von speziell dafür ausgebildeten Elektrofachkräften ausgeführt werden.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Sicherheitsbeleuchtungsanlagen als sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung müssen im wirksamen und betriebssicheren Zustand gehalten werden.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Zur Vermeidung von Stromunfällen ist bei Inbetriebnahme oder nach der Instandsetzung einer elektrischen Anlage die Berührungsspannung zu messen.

  • (Kommentare: 2)
  • Prüfen

Warum müssen Sie die Schleifenimpedanz messen und wie ist die Messung durchzuführen? Lesen Sie die Antworten auf diese Fragen hier.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Prüfungen elektrischer Anlagen sind mit einem Prüfprotokoll zu dokumentieren. Dieses dient als Basis für sichere Abläufe bei Wiederholungsprüfungen.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Damit elektrische Arbeitsmittel und Betriebsmittel sicher betrieben werden, sind regelmäßige Prüfungen notwendig und vorgeschrieben.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Wie eine Wiederholungsprüfung abzulaufen hat, ist in verschiedenen Normen festgelegt. Lesen Sie hier das Wichtigste zusammengefasst.

  • Prüfen

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Das Konzept der mobilen Instandhaltung basiert in der Praxis auf einem durchgängigen Datenprozess. Grundlage bildet das ERP (Enterprise Resource Planning). Dieses unternehmensweite Datensystem übernimmt die Aufgabe der Planung, Steuerung und Koordination aller Ressourcen für einen effizienten Betrieb.

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) verpflichtet die Arbeitgeber, Arbeitsmittel von einer gemäß § 2 Abs. 6 BetrSichV zur Prüfung befähigten Person prüfen lassen. Die Anforderungen an diese befähigten Personen konkretisiert die Technische Regel für Betriebssicherheit 1203 (TRBS 1203 „Zur Prüfung befähigte Personen“).

  • Prüfen

Für Leser von „elektrofachkraft.de – Das Magazin“: Maschinen müssen geprüft werden. Diesem Zweck dient unter anderem die am 01.06.2019 in Kraft getretene, neu überarbeitete Version der DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Für Elektrofachkräfte ist die Kenntnis der wesentlichen Inhalte dieser Norm unverzichtbar, um Abnahme- und Wiederholungsprüfungen fachgerecht durchführen, die elektrische Ausrüstung von Industriemaschinen warten und instandsetzen sowie Anlagen beurteilen und Mängel erkennen zu können.