Fachbeiträge für Elektrofachkräfte – Seite 37

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die gesamte Windenergieanlage und die zugehörigen Nebengebäude sind als abgeschlossene elektrische Betriebsstätten zu betreiben.

  • (Kommentare: 8)
  • Sicher arbeiten

Mit dem Fachartikel „Ab sofort bist du Elektrofachkraft“ haben wir einen wunden Punkt getroffen – ein Grund für uns, das Thema weiterzuverfolgen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Ältere Installationen mit sichtbaren Beschädigungen und schwergängigen Befestigungsteilen stellen immer ein erhöhtes Unfallrisiko dar.

  • (Kommentare: 1)
  • Prüfen

Die Praxis zeigt, dass in Betrieben starre Prüffristen bestehen. Dabei ist unklar, woher diese Intervalle kommen. Sind sie in dieser Form rechtssicher?

  • Qualifikation

Arbeitet eine Elektrofachkraft (EFK) mit der Arbeitsmethode „Arbeiten unter Spannung“ (AuS) arbeiten, muss sie Ersthelfer sein.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Als erneuerbare Energien, regenerative, alternative Energien werden Träger bezeichnet, die unerschöpflich zur Verfügung stehen/sich kurzfristig erneuern.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Seit 2014 gibt es die neue Niederspannungsrichtlinie und hier finden Sie die wesentlichen Änderungen zur Vorgängerversion.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Innerhalb NAMUR werden Empfehlungen veröffentlicht, die einen Vergleich der Arbeiten mit Geräten im Bereich der Prozess- und Laborleittechnik herbeiführen.

  • (Kommentare: 14)
  • Qualifikation

Wer entscheidet, ob jemand EFK ist oder nicht? Kann der Arbeitgeber seine Mitarbeiter zwingen, elektrotechnische Tätigkeiten auszuführen?

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Um die Funktionssicherheit der Prozess- und Laborleittechnik zu erhöhen, müssen bei deren Entwicklung Störfestigkeitsanforderungen berücksichtigt werden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

2014 wurde zum Themenkreis „Betrieb elektrischer Anlagen“ die Norm DIN EN 50110-1, Deutsche Fassung EN 50110-1:2013 veröffentlicht.

  • (Kommentare: 2)
  • Qualifikation

Ist ein Elektromeister auch in der Lage als verantwortliche Elektrofachkraft die elektrotechnische Sicherheit im Betrieb zu gewährleisten?

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Elektrostatische Aufladungen sind allgegenwärtig und kaum vermeidbar. Sie können sensible Elektronik durcheinanderbringen und Auslöser für Explosionen sein.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Bei Änderungen an Fahrzeugen mit interner 230 V Versorgung müssen bestimmte Schutzmaßnahmen vorgesehen werden.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Flurförderzeuge sind horizontale Transportmittel und dienen der Beförderung u.a. von Paletten und Kisten. Diese sind regelmäßigen Prüfungen zu unterziehen.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Es ist nicht zwingend notwendig, Kabel oder Leitungen mit alten Aderfarben gegen neue auszutauschen. Grundsätzliche Voraussetzung ist aber, dass diese sich in ordnungsgemäßem Zustand befinden.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Elektrische Betriebsmittel sind unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt. Feuchtigkeit, Staub, eindringende Fremdkörper können Störungen verursachen.

  • (Kommentare: 2)
  • Sicher arbeiten

Elektrische Betriebsmittel – wie z. B. Kaffeemaschinen – müssen grundsätzlich für den gewerblichen Gebrauch durch den Hersteller zugelassen sein, wenn sie in Betriebsstätten zum Einsatz kommen. Um eine Brandgefahr oder die Gefahr des elektrischen Schlags zu minimieren, sind oftmals noch weitere Schutzmaßnahmen zu ergreifen.



  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Durch die hohe Übertragungskapazität der Glasfaser steigt die Nachfrage danach im Bereich von Computernetzwerken und in der Telekommunikation.

  • (Kommentare: 4)
  • Sicher arbeiten

Wenn es um Gefahrenmeldeanlagen geht, ist die DIN VDE 0833 eine der bedeutendsten Normen. Sie besteht aus 4 Teilen.