Sicheres Arbeiten mit Strom – Seite 3

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Was versteht man unter Design Thinkiing und was versteht man unter Scrum? Wie ist der Nutzen und in welchen Bereichen werden die Verfahren angewendet?

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Geltungsdauer der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) vom 25.06.2021 war auf den Ablauf des 19.03.2022 befristet. Im Februar hatten sich Bundesregierung und die Ministerpräsidenten zunächst darauf verständigt, die weitreichenden Einschränkungen des gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens schrittweise zurückzunehmen. Eine Neufassung bzw. Verlängerung der entsprechenden Corona-ArbSchV gilt seit dem 20.03.2022. Im Kern setzt der Gesetz- bzw. Verordnungsgeber jetzt auf den sog. Basisschutz.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Elektromobilität boomt in Deutschland. Die Zahl der zugelassenen elektrisch betriebenen Fahrzeuge steigt kontinuierlich an. Das betrifft auch die Elektrofachkräfte, die immer mehr Ladesysteme installieren und prüfen müssen. Werden Sie fit für die neuen Aufgaben und meistern Sie die Herausforderung Elektromobilität.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Der Bundestag hat sich mit dem Thema E-Mobilität und deren Ladeinfrastruktur beschäftigt und ein Gesetz beschlossen, das den Elektrobetrieben in naher Zukunft zusätzliche Aufträge verschaffen dürfte.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Wer trägt die Verantwortung für elektrische Anlagen? Eigentlich liegt die Verantwortung für eine elektrische Anlage beim Betreiber, vertreten durch den Geschäftsführer des jeweiligen Unternehmens. Doch ist die Rechtslage hier wirklich immer so eindeutig? Ein Blick in die Normen und Vorschriften gibt Aufschluss.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Mini-Photovoltaikanlagen haben eine Diskussion ausgelöst. Durch die kleinen Einspeiseanlagen besteht erhöhte Gefahr durch Brand und elektrischen Schlag.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Wenn das A4-Papier genau in das Papierfach des Druckers passt (DIN A4), der USB-Stick in jeden PC (IEC 62680) gesteckt werden kann und der Gabelschlüssel problemlos die Sechskantmutter (ISO 4032) greift, dann sind das keine Zufälle. All diese Passungen beruhen auf Vereinbarungen, die in Normen festgeschrieben wurden. Deren Bezeichnungen wie DIN, IEC oder ISO deuten an, dass technische Normen von unterschiedlichen Gremien herausgegeben werden.

  • Sicher arbeiten

Grundvoraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität ist eine zuverlässige und nutzerorientiere Ladeinfrastruktur. Egal ob öffentlich zugängliche Ladestationen an wichtigen Orten, halböffentliche Lademöglichkeiten auf Firmengeländen oder das Laden in und an privaten Gebäuden und Grundstücken – die benötigten Ladesysteme müssen von einer Elektrofachkraft installiert und an das Niederspannungsnetz angeschlossen werden. Da kommt einiges auf die Elektrofachkraft zu!

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Am 01.10.2021 trat eine Norm aus der 800er-Gruppe der Normenreihe DIN VDE 0100 in Kraft. Die genaue Bezeichnung der Norm lautet: DIN VDE 0100-802:2021-10 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 8-2: Kombinierte Erzeugungs-/Verbrauchsanlagen“. Was steht drin und was gibt es zu beachten?

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Für die Sicherstellung der Elektrosicherheit bei Photovoltaikanlagen sind eine fachgerechte Planung, Montage und Wartung der Anlage erforderlich.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Kommt es bei elektrotechnischen Arbeiten zu einem Stromunfall ist schnelles Handeln gefordert. Diese Erste-Hilfe-Maßnahmen sollten Sie kennen.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Kommt es zum Stromunfall, ist bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe zu leisten. Der Selbstschutz ist dabei sehr wichtig!

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Das komplexe und kompliziert Gefahrgutrecht gilt keineswegs nur für Großtransporte per Lkw oder Container, sondern auch für Kleintransporte, Kurierfahrten und Pkw. Unternehmen und Betriebe – auch im Elektrobereich – können jedoch von diversen Erleichterungen und Freistellungen profitieren. Eine davon ist aus guten Gründen als Handwerkerregelung bekannt.

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Die Bahn wagt etwas Neues: Zum ersten Mal ist ein klimafreundlicher Batteriezug von Alstom in Bayern unterwegs. Optimal ist er für kurze Strecken mit Abschnitten, die nicht elektrifiziert sind.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Um den vielfältigen und mitunter sehr spezifischen Anforderungen an das Errichten von Niederspannungsanlagen gerecht werden zu können, müssen in der Praxis bisweilen mehrere Schalt- und Schutzgeräte zusammengefasst werden. Das Ergebnis einer solchen Zusammenfassung wird als Niederspannungs-Schaltgerätekombination (SK) bezeichnet. Hierfür geltende Regelungen finden sich in der Normenreihe DIN EN IEC 61439 (VDE 0660-600). Im Oktober 2021 wurde eine Neufassung der Grundnorm dieser Reihe veröffentlicht. Lesen Sie hier, was es mit dieser Norm auf sich hat und welche Änderungen und Neuerungen die novellierte Fassung bereithält.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Elektrounfälle sind sehr oft von schwerwiegenden Folgen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie tödlich enden könnten darf nicht unterschätzt werden.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Überall dort, wo Kabel, Leitungen oder Betriebsmittel miteinander verbunden werden, sind elektrische Verbindungen erforderlich – z.B. in Form von Schraub- oder Steckverbindungen. Somit kommen sie in der betrieblichen Praxis sehr häufig vor. Einmal erstellt, geraten sie gerne schnell in Vergessenheit. Aber auch elektrische Verbindungsstellen unterliegen im Alltag äußeren betrieblichen Einflüssen. Sie können altern oder ihre Wirksamkeit einbüßen. Was gilt es deshalb bei elektrischen Verbindungen in Bezug auf die Zugänglichkeit zu beachten? Welche Aussagen finden sich dazu in den VDE-Normen?

  • (Kommentare: 0)
  • Sicher arbeiten

Nur mit einer rechtssicheren Dokumentation können Sie im Schadensfall nachweisen, dass Sie alles richtig gemacht haben.

  • Sicher arbeiten

Für Leser von elektrofachkraft.de – Das Magazin: Wenn man zum ersten Mal mit einer Gefährdungsbeurteilung zu tun hat, vielleicht sogar eine erstellen oder dazu beitragen muss, könnte man erst mal ziemlichen Respekt davor haben. Ist eine Gefährdungsbeurteilung ein Wunderwerk? Nein, das ist sie nicht. Wie kann im Unternehmen vorgesorgt werden, damit Rechtsverstöße oder ein Organisationsversagen gar nicht erst passieren? Wie die Gefährdungsbeurteilung zur Absicherung beitragen kann, erläutert dieser Artikel.

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten

Die Dokumentation dient als Nachweis für den rechtssicheren Betrieb einer elektrischen Anlage. Nur damit kann die Sicherheit der bescheinigt werden.