Normatives Prüfen von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs)

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Überprüfen der fachgerechten Installation
Überprüfen der fachgerechten Installation (Bildquelle: Jörg Belzer, B.Eng. MBA)

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen schließen eine wichtige Sicherheitslücke innerhalb der Elektrotechnik und tragen somit wesentlich zum Anlagen- und Personenschutz bei. Um diese zusätzliche Sicherheit durchgehend gewährleisten zu können, sind regelmäßige Überprüfungen der ordentlichen Funktion notwendig.

Rechtliche Verpflichtung zur Prüfung

Die Verpflichtungen zur Prüfung elektrischer Anlagen ergeben sich aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) sowie den allgemein anerkannten Regeln der Elektrotechnik. Innerhalb dieser Regeln ist die Prüfverpflichtung wiederum durch die DIN VDE 0100-600:2017-06 sowie die DIN VDE 0105-100/A1:2017-06 konkretisiert. Die Prüfung ist vor der ersten Inbetriebnahme und nachfolgend regelmäßig durchzuführen, um die Funktionalität der Schutzmaßnahme nachzuweisen.

Die Prüfung von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen besteht im Wesentlichen aus den folgenden Schritten: Besichtigen – Erproben – Messen. Diese drei Bestandteile der Prüfung sollen im Folgenden näher erläutert werden.

1. Besichtigen

Durch das Besichtigen wird festgestellt, ob die jeweilige Fehlerstrom-Schutzeinrichtung in der nach der Errichtungsnorm getroffenen Auswahl fachgerecht installiert ist, Beschriftungen fachgerecht vorhanden sind und die Auswahl und Zuordnung zum Zeitpunkt der Prüfung mit der Norm übereinstimmen. Außerdem wird geprüft, ob Beschädigungen vorliegen oder Änderungen in einer Form vorgenommen worden sind, dass die Übereinstimmung mit den Sicherheitsvorschriften aus diesen Gesichtspunkten nicht mehr gewährleistet ist.

Die Prüfung durch Besichtigen ist ein wesentlicher Bestandteil, da Funktionsstörungen in vielen Fällen bereits zu diesem Zeitpunkt erkannt werden können.

  • Autor:

    B.Eng., MBA Jörg Belzer

    Leiter der technischen Abteilung des Logistikzentrums einer Handelskette

    Belzer, Joerg

    Jörg Belzer leitet heute die technische Abteilung eines Logistikzentrums einer großen Handelskette.

    Er absolvierte eine Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker und war anschließend mehrere Jahre in der elektrotechnischen Instandhaltung tätig. Nach dem anschließenden nebenberuflichen Ingenieurstudium konnte er die gesamttechnische Leitung des Unternehmens übernehmen.

Sehr geehrter Besucher,

dieser Service steht nur Abonnenten des Magazins zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich mit den entsprechenden Zugangsdaten ein.

Wenn Sie gerne mehr über das Magazin erfahren möchten, finden Sie hier alle weiteren Informationen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentar von Uli Schmidt |

Tolle Themen, macht schlauer und regt zum nachdenken an, Danke.

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.