Thermografische Prüfungen: Gefahren rechtzeitig erkennen

5/5 Sterne (2 Stimmen)
Mit thermografischen Prüfungen lassen sich Gefahren rechtzeitig erkennen.
Mit thermografischen Prüfungen lassen sich Gefahren rechtzeitig erkennen. (Bildquelle: undefined undefined/iStock/Getty Images Plus)

In der Industrie und im Gewerbe gewinnt die Elektrothermografie zunehmend an Bedeutung.

Thermografische Prüfungen sind ein wichtiges Instrument zur Instandhaltung und Überwachung von elektrischen Anlagen. Mithilfe der Thermografie können potenzielle Gefahren identifiziert werden, bevor sie Probleme bereiten, Brand- und Unfallgefahren minimiert sowie Folgeschäden und Produktionsausfälle verhindert werden. Bei der thermografischen Prüfung handelt es sich um ein berührungsloses Messverfahren, das es ermöglicht, Wärmestrahlung von Objekten sowie Wärmeverteilung auf Oberflächen optisch darzustellen und zu messen. Damit lassen sich im laufenden Betrieb unter realen Betriebsbedingungen aus sicherer Entfernung thermische Schwachstellen elektrischer Anlagen mit einer einzigen Aufnahme lokalisieren und dokumentieren. Charakteristisch für das Verfahren der Thermografie ist die Deutung der Intensität der Infrarotstrahlung, die von einem Punkt ausgeht, als Maß für dessen Temperatur.

Thermografie liefert Beitrag zu präventiver Instandhaltung

Insbesondere bei Geräten, bei denen es regelmäßig zu Temperaturveränderungen kommt und Defekte durch Schwachstellen erwartet werden, ist es sinnvoll, thermografische Messungen durchzuführen. Eine thermografische Prüfung elektrischer Anlagen verringert das Ausfallrisiko und deckt Defekte frühzeitig auf.

Downloadtipp der Redaktion

Checkliste „Anforderungen an die Durchführung einer Thermografieuntersuchung“

Hier gelangen Sie zum Download.

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

der komplette Artikel steht ausschließlich Abonnenten von elektrofachkraft.de – Das Magazin zur Verfügung.

Als Abonnent loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie haben noch kein Abonnement? Erfahren Sie hier mehr über elektrofachkraft.de – Das Magazin.

  • Autor:

    Lic. jur./Wiss. Dok. Ernst Schneider

    Inhaber eines Fachredaktionsbüros

    Ernst Schneider

    Ernst Schneider ist Mitglied in der Sektorgruppe Elektrotechnik (ANP-SGE) und in der Themengruppe Produktkonformität (ANP-TGP) des Ausschusses Normenpraxis im DIN e.V.

    Er veröffentlichte bereits eine Vielzahl von Büchern, Fachzeitschriften und elektronischen Informationsdiensten. Seit 2004 ist er außerdem Unternehmensberater für technologieorientierte Unternehmen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte addieren Sie 6 und 5.