Differenzstrommonitoring: vorausschauende Wartung und Maschinensicherheit

5/5 Sterne (1 Stimme)
Über eine kontinuierliche Differenzstromüberwachung kann die Sicherheit der Anlage kostengünstig gewährleistet werden.
Über eine kontinuierliche Differenzstromüberwachung kann die Sicherheit der Anlage kostengünstig gewährleistet werden. (Bildquelle: Baloncici/iStock/Getty Images Plus)

Häufig werden notwendige Sicherheitsprüfungen von Niederspannungsanlagen in Produktionsbetrieben umgangen, denn eine kontinuierliche Differenzstromüberwachung ist oft eine kostengünstigere und bessere Möglichkeit, die Sicherheit der Anlagen zu gewährleisten. Um die Messergebnisse richtig interpretieren und auswerten zu können, sind einige Besonderheiten dieser Messmethode zu berücksichtigen.

Aufgrund der Gleichstrom- und Hochfrequenzkomponenten wird häufig ein Differenzstrommonitor vom Typ B+ empfohlen.

Nachteile der periodischen Prüfung von Niederspannungsanlagen nach IEC 60364-6

In vielen Produktionsanlagen, die in den letzten Jahren ausgeliefert wurden, sind Frequenzumrichter in Verbindung mit Elektromotoren verbaut. Um die nationalen Sicherheitsrichtlinien bzw. die Vorgaben der jeweiligen Berufsgenossenschaften zu erfüllen, sind regelmäßige Prüfungen an den Anlagen durchzuführen (DGUV Vorschrift 3). In der internationalen Normung sind diese Testabläufe in der IEC 60364-6:2016 „Low voltage electrical installations – Part 6: Verification“ geregelt. In vielen Betriebsanleitungen von Frequenzumrichtern wird ausdrücklich untersagt, den Frequenzumrichter einem Isolationstest zu unterziehen. Daher sollten diese Geräte bei der Prüfung abgeklemmt werden. Es kommt aber immer wieder zu Unachtsamkeiten und oftmals fehlen konkrete Hinweise in den Anleitungen der Hersteller, sodass Frequenzumrichter aufgrund der hohen DC-Spannungspegel bei der Isolationsprüfung beschädigt werden. Auch Schaltnetzteile und andere Geräte mit elektronischen Schaltkreisen können durch die Isolationsprüfung Schaden nehmen. In Tabelle 1 sind die vorgeschriebenen Spannungspegel für die Erstprüfung aufgeführt.

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

der komplette Artikel steht ausschließlich Abonnenten von elektrofachkraft.de – Das Magazin zur Verfügung.

Als Abonnent loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie haben noch kein Abonnement? Erfahren Sie hier mehr über elektrofachkraft.de – Das Magazin.

  • Autor:

    Roland Bürger

    Business Development Engineer bei der SENSELEQ B.V., Danisense A/S und Neo Messtechnik GmbH

    Roland Bürger

    Roland Bürger ist u.a. als Business Development Engineer bei der SENSELEQ B.V., Danisense A/S und Neo Messtechnik GmbH tätig.

    Nach seinem Studium an der TU Braunschweig im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Elektrotechnik sammelte er als Vertriebstrainee Erfahrungen in den Bereichen IT Solutions & Services  und Building Technologies bei der Siemens AG.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte addieren Sie 4 und 5.