Einzelarbeitsplatz: Wann ist Alleinarbeit erlaubt?

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Gefährliche Arbeiten nur mit Überwachung
Gefährliche Arbeiten nur mit Überwachung (Bildquelle: visoot/stock.adobe.com)

Manche Aufgaben möchte man lieber allein und ohne die Kollegen erledigen. Doch arbeitsschutzrechtlich relevant wird Alleinarbeit immer dann, wenn es sich um gefährliche Tätigkeiten handelt. Denn wie kann der Betrieb sicherstellen, dass ein Unfall des einzeln arbeitenden Mitarbeiters rechtzeitig bemerkt wird und Erste Hilfe und Rettung zügig erfolgen.

Es gibt keine Belege dafür, dass sich das Unfallrisiko erhöht, wenn jemand am Arbeitsplatz auf sich allein gestellt ist. Daher sehen Gesetzgeber und Berufsgenossenschaften keinen Grund, Alleinarbeit per se zu verbieten. Arbeitgeber und Vorgesetzte müssen jedoch stets die möglichen Folgen für den allein arbeitenden Kollegen in einer Notsituation im Blick haben.

Die Rechtslage zur Alleinarbeit

„Alleinarbeit liegt vor, wenn eine Person allein, außerhalb von Ruf- und Sichtweite zu anderen Personen, Arbeiten ausführt“, so definieren es die Berufsgenossenschaften. Die Regelwerke sprechen in diesen Fällen auch von einem Einzelarbeitsplatz. Gefährlich ist dabei nicht die Alleinarbeit an sich. Dass man beim Arbeiten mal außer Ruf- und Sichtweite zu den Kollegen gerät, stellt noch keine unmittelbare Gefahr dar. In Kleinbetrieben, im Außendienst, im Lager, auf Montage usw. kann Alleinarbeit sogar der Normalfall sein. Gefährlich wird ein Alleinarbeiten, wenn in einer Notlage dringend notwendige Hilfeleistungen ausbleiben oder viel zu spät kommen. Ob durch einen Unfall, eine Verletzung, einen Sturz, einen Krampf, einen Schlaganfall oder eine Bewusstlosigkeit – es gibt viele Situationen, in denen das Opfer hilflos ist, sich nicht aus eigener Kraft retten oder jemanden alarmieren kann.

  • Autor:

    Dr. Friedhelm Kring

    freier Lektor und Redakteur

    Kring, Friedhelm

    Dr. Friedhelm Kring ist freier Lektor, Redakteur und Fachjournalist mit den Schwerpunkten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Sehr geehrter Besucher,

dieser Service steht nur Abonnenten des Magazins zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich mit den entsprechenden Zugangsdaten ein.

Wenn Sie gerne mehr über das Magazin erfahren möchten, finden Sie hier alle weiteren Informationen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentar von Uli Schmidt |

Tolle Themen, macht schlauer und regt zum nachdenken an, Danke.

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.