DIN VDE 0100-706: Errichten von Niederspannungsanlagen in leitfähigen Bereichen mit begrenzter Bewegungsfreiheit

  • (Kommentare: 1)
  • Sicher arbeiten
5/5 Sterne (3 Stimmen)
Die DIN VDE 0100-706 wurde zum 1. Juni novelliert.
Die DIN VDE 0100-706 wurde zum 1. Juni novelliert. (Bildquelle: DmitrijsDmitrijevs/iStock/Getty Images Plus)

Anwendungsbeginn

Die Norm DIN VDE 0100-706 „Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Leitfähige Bereiche mit begrenzter Bewegungsfreiheit“ wurde novelliert. Anwendungsbeginn ist der 1. Juni 2021. Für die Vorgängerversion DIN VDE 0100-706:2007-10 besteht eine Übergangsfrist bis zum 6. November 2023.

Anwendungsbereich der Norm

Die Norm gilt für

  • fest angebrachte Betriebsmittel in leitfähigen Bereichen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit
  • für die Versorgung von Betriebsmitteln, die in leitfähigen Bereichen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit, verwendet werden

Hinweis

Typische Beispiele für die Anwendung der Norm sind Kessel, Tanks, Rohrleitungen, Rohrgräben, Schächte, Fahrzeuge und Bewehrungen. Nicht anzuwenden ist die Norm auf Schweißstromquellen in leitfähigen Bereichen mit begrenzter Bewegungsfreiheit.

Tipp der Redaktion

Elektrische Sicherheit in Niederspannungsanlagen - E-Learning-Kurs

Elektrische Sicherheit in Niederspannungsanlagen - E-Learning-Kurs

  • Onlineunterweisung für Fachkräfte der Elektrotechnik
  • Mit Wissenstest und Teilnahmebestätigung
  • Schon ab 59,40 € zzgl. MwSt.

Jetzt mehr erfahren

Welche Änderungen gibt es im Vergleich zur Vorgängerversion?

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

  • der formale Aufbau und die Abschnittsnummerierung wurden an die aktuell gültigen Teile 100 bis 600 der Normen der Reihe DIN VDE 0100 angeglichen
  • der Begriff „leitfähiger Bereich mit begrenzter Bewegungsfreiheit“ wurde aufgenommen
  • Ersetzung der Bezeichnung „Betriebsmittel der Schutzklasse II“ durch „Betriebsmittel mit doppelter oder verstärkter Isolierung
  • Norm gilt jetzt für alle leitfähigen Bereiche mit begrenzter Bewegungsfreiheit – unabhängig von den physischen Anstrengungen, die zum Verlassen erforderlich sind
  • PELV-Stromkreise sind von der Verwendung ausgeschlossen
  • bei SELV wurde der Basisschutz an Abschnitt 414.4.5 der DIN VDE 0100-410 „Schutz gegen elektrischen Schlag“ angepasst

Hinweis

Die Verwendung von Schweißstromquellen in leitfähigen Bereichen mit begrenzter Bewegungsfreiheit ist in DIN EN IEC 60974-9 (VDE 0544-9):2019-03 „Lichtbogenschweißeinrichtungen – Teil 9: Errichten und Betreiben“ festgelegt.

Konsolidierte Fassung: Alle Änderungen sind eingearbeitet und gekennzeichnet

Die überarbeitete Norm wurde als konsolidierte Fassung veröffentlicht, d.h., die Anforderungen an leitfähige Bereiche mit begrenzter Bewegungsfreiheit sind vollständig im neuen Dokument wiedergegeben und nicht nur die gegenüber der Vorgängerversion DIN VDE 0100-706:2007-10 vorgenommenen Änderungen. Konsolidierte Fassung einer Norm bedeutet, dass in der Fassung sämtliche Änderungen eingearbeitet und als solche gekennzeichnet sind.

706.1 Anwendungsbereich

In der Originalfassung der Norm wird der Anwendungsbereich der DIN VDE 0100-706 wie folgt beschrieben:

Die besonderen Anforderungen dieses Teils (706) der Normenreihe DIN VDE 0100 gelten

  • für die Versorgung von Betriebsmitteln, die in leitfähigen Bereichen, in denen die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, verwendet werden und
  • für fest angebrachte Betriebsmittel in leitfähigen Bereichen, in denen die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.

Die Verwendung von Schweißstromquellen in leitfähigen Bereichen mit begrenzter Bewegungsfreiheit ist in der Norm DIN EN IEC 60974-9 (VDE 0544-9):2019-03 „Lichtbogenschweißeinrichtungen – Teil 9: Errichten und Betreiben“ geregelt.

706.2 Normative Verweisungen

Auf die nachfolgend erwähnten Normen wird im Rahmen der DIN VDE 0100-706:2021-06 in einer Weise Bezug genommen, dass einige Teile davon oder ihr gesamter Inhalt Anforderungen der Norm darstellen. Im Fall datierter Verweisungen gilt nur die in Bezug genommene Ausgabe. Im Fall undatierter Verweisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Norm (einschließlich sämtlicher Änderungen).

  • DIN EN IEC 60974-9 (VDE 0544-9):2019-03 „Lichtbogenschweißeinrichtungen – Teil 9: Errichten und Betreiben“
  • DIN VDE 0100-200:2006-06 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 200: Begriffe“
  • DIN VDE 0100-410:2018-10 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 4-41: Schutzmaßnahmen – Schutz gegen elektrischen Schlag“

706.3 Begriffe

Für die Anwendung der im Rahmen dieses Beitrags erläuterten Inhalte der DIN VDE 0100-706 gelten die Begriffe nach DIN VDE 0100-200 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 200: Begriffe“ sowie explizit der nachstehend unter 706.3.1 aufgeführte Begriff. IEC und ISO stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden Adressen bereit:

Tipp der Redaktion

Elektrosicherheit in der Praxis

Den kompletten Fachartikel sowie weiterführende Informationen zum Thema finden Sie in dem Produkt „Elektrosicherheit in der Praxis”.

Jetzt unverbindlich testen!

  • Autor:

    Lic. jur./Wiss. Dok. Ernst Schneider

    Inhaber eines Fachredaktionsbüros

    Ernst Schneider

    Ernst Schneider ist Mitglied in der Sektorgruppe Elektrotechnik (ANP-SGE) und in der Themengruppe Produktkonformität (ANP-TGP) des Ausschusses Normenpraxis im DIN e.V.

    Er veröffentlichte bereits eine Vielzahl von Büchern, Fachzeitschriften und elektronischen Informationsdiensten. Seit 2004 ist er außerdem Unternehmensberater für technologieorientierte Unternehmen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Heller sven |

Eine Frage an Sie,ist es laut Din VDE verboten Lichtstromkreise und Steckdosenstromkreise zusammenzufügen?

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.