4,7/5 Sterne (23 Stimmen)
Für wen ist die „Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik“ geeignet? 4.7 5 23

Für wen ist die „Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik“ geeignet?

(Kommentare: 0)

Nach DGUV Vorschrift 1 sind Sicherheitsunterweisung jährlich durchzuführen.
Nach DGUV Vorschrift 1 sind Sicherheitsunterweisung jährlich durchzuführen. (Bildquelle: kadmy/iStock/Thinkstock)

Frage aus der Praxis

Ich bin Elektromechanikermeister und somit „befähigte Person“ zur Prüfung von u.a. ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln. Nach der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ ist eine jährliche Unterweisung vorgeschrieben.

Hierzu meine Frage: Ist die „Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik“ als E-Learning-Kurs ausreichend, um den Anforderungen der DGUV Vorschrift 1 bezüglich der Weiterbildung nachzukommen?

Tipp der Redaktion
Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik

Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik 2019

➤ Erst- und Wiederholungsunterweisung für Elektrofachkräfte auf CD-ROM

➤ Modern und ohne Aufwand schulen

➤ Für die Elektrosicherheit in Ihrem Betrieb nach DGUV- und VDE-Vorschriften

➤ Mit Wissenstest und Teilnahmebestätigung

Jetzt unverbindlich testen.

Antwort des Autors der Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik

Hans-Jörg Bauer

Es ist wichtig zu unterscheiden, ob von einer jährlichen Sicherheitsunterweisung gesprochen wird oder ob der Erhalt der Fachkunde für die Elektrofachkraft gemeint ist. Beim Fragesteller ist offensichtlich letzteres der Fall.

Bei der Sicherheitsunterweisung nach dem Arbeitsschutzgesetz (§ 12 ArbSchG) steht die Sicherheit und der Gesundheitsschutz bei der Arbeit im Vordergrund. § 4 der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ sieht von Seiten der gesetzlichen Unfallversicherung eine jährliche Unterweisung vor (neben einigen Sondervorschriften, wie z.B. § 20 DruckluftV, § 38 StrahlSchV, § 28 JArbSchG etc.), die auch dokumentiert werden muss.

Gemäß der Erläuterungen zu Punkt 5.2 im Anhang A der DIN VDE 1000-10 sowie § 7 der DGUV Vorschrift 1 besteht für Elektrofachkräfte die Pflicht zum Erhalt und Ausbau der erforderlichen Fachkunde, z.B. durch regelmäßige Teilnahme an Schulungen. Mangelnde Fortbildung oder die längere Ausübung fachfremder Tätigkeiten kann dazu führen, dass die einmal erworbene Qualifikation zur Elektrofachkraft verloren gehen kann. Hier verpflichtet § 7 der DGUV Vorschrift 1 den Unternehmer, Mitarbeiter die z.B. aufgrund mangelhafter Fortbildung nicht mehr in der Lage sind, ihre Arbeit ohne Gefahr für sich oder andere auszuführen, mit dieser Arbeit nicht mehr zu beschäftigen.

Nach § 2 Abs. 5 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist fachkundig, wer zur Ausübung einer in dieser Verordnung bestimmten Aufgabe über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügt. Die Anforderungen an die Fachkunde sind abhängig von der jeweiligen Art der Aufgabe. Zu den Anforderungen zählen eine entsprechende Berufsausbildung, Berufserfahrung oder eine zeitnah ausgeübte entsprechende berufliche Tätigkeit. Die Fachkenntnisse sind durch Teilnahme an Schulungen auf aktuellem Stand zu halten.

Aus meiner Sicht sind die E-Learning-Kurse zum Erhalt der Fachkunde gut geeignet, wenn diese themenspezifisch vorhanden sind. Durch den erfolgreichen Abschluss des Wissenstests und persönlicher Zuordnung kann dies dokumentiert werden.

Auch für die jährliche Sicherheitsunterweisung kann der E-Learning-Kurs hergenommen werden. Allerdings darf er nicht unkommentiert eingesetzt werden, denn Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sollte immer einen arbeitsplatzspezifischen Bezug haben. Hier schreibt die DGUV auch: „die Unterstützung mit elektronischen Hilfsmitteln soll und kann nicht die persönliche Unterweisung und das Mitarbeitergespräch durch den jeweiligen Vorgesetzten vor Ort ersetzen“ (vgl. DGUV Vorschrift 211-005, Kap.8).

Inhalt der neuen Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik 2019

Wirkungen des elektrischen Stroms und Schutzmaßnahmen

  • Gefahren durch elektrischen Strom
  • Schutz gegen elektrischen Schlag
  • Zusätzlicher Schutz durch RCD
  • Schutz gegen thermische Einflüsse
  • Ordnungsgemäßer Zustand elektrischer Anlagen und Systeme

Sicheres Arbeiten an elektrischen Maschinen

  • Probebetrieb von Maschinen
  • Inbetriebnahme von Maschinen
  • Erstmalige und wiederkehrende Prüfungen von Maschinen
  • Instandhaltung von Maschinen
  • Wesentliche Veränderung von Maschinen

Energieeffizienz in der Gebäudetechnik

  • Systematische Vorgehensweise für ein Energieeffizienz-Management
  • Energieeffizienz in Niederspannungsanlagen
  • Ermittlung der Zonen und Maschen
  • Bewertung der elektrischen Anlage und Optimierungsanalyse
  • Erhaltung und Verbesserung der Anlagenleistung
Tipp der Redaktion
Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik

Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik 2019

➤ Erst- und Wiederholungsunterweisung für Elektrofachkräfte auf CD-ROM

➤ Modern und ohne Aufwand schulen

➤ Für die Elektrosicherheit in Ihrem Betrieb nach DGUV- und VDE-Vorschriften

➤ Mit Wissenstest und Teilnahmebestätigung

Jetzt unverbindlich testen.

◁ Zurück

Kommentare

Diskutieren Sie mit

* Pflichtfeld