Smarte Technologien für mehr Eigenständigkeit

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge
5/5 Sterne (2 Stimmen)
Kooperationsprojekt mit Berufsschule
v. l. n. r.: Christoph Salewski (Schulleiter, BS Eutin), Bernd Böttcher (Rademacher), Nils Jansen (Rademacher) und Stefan Erbs (Elektrotechnik Erbs & Brumm sowie Obermeister der Elektro-Innung Ostholstein)

Mit Hilfe smarter Technologien kann es Senioren und pflegebedürften Menschen ermöglicht werden, möglichst selbstbestimmt und barrierefrei zu wohnen. In einer Kooperation mit der Beruflichen Schule Eutin schulte Rademacher hierzu erstmals Auszubildende.

Kooperationsprojekt von Rademacher mit den Beruflichen Schulen Eutin

Smarte Komponenten in Häusern und Wohnungen haben das Potenzial die Lebensqualität von Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu verbessern. Rademacher führte Mitte November 2021 im Rahmen des Berufsschulunterrichts erstmals eine Schulung zum Thema „barrierefreies Smart Home“ durch. Hierbei erhielten die Auszubildenden sowohl technische Informationen als auch praktische Einblicke in die Integrationsmöglichkeiten des „Home Pilot Smart Home“ im barrierefreien E-Haus.

Die Auszubildenden des Elektro- und SHK-Handwerks sollten auf diese Weise für den sicheren Umgang und den Einsatz im Alltag von Smart-Home-Komponenten geschult und sensibilisiert werden. 2017 entstand an den Beruflichen Schulen Eutin das Inklusionskonzept „Das barrierefreie E-Haus“. Es gilt mittlerweile als Meilenstein der beruflichen Bildung. Die Umsetzung des Konzepts der Veranstaltung von Rademacher wurde von allen Beteiligten als Erfolg gewertet. Wichtige Inhalte für die Vertiefung des Projekts und auch für die spätere Beratung von Kunden mit körperlichen Einschränkungen konnten von Schulleitung und Auszubildenden dabei gewonnen werden.

Länger eigenständig bleiben

Mit Hilfe der Steuerungszentrale Home Pilot von Rademacher kann im barrierefreien E-Haus der Alltag für Menschen mit körperlichen Einschränkungen erleichtert werden, indem verschiedene Funktionen im Haushalt intelligent miteinander vernetzt werden. Sie gehören zu den sogenannten Ambient Assisted Living, also alltagstauglichen Assistenzlösungen für ein selbstbestimmtes Leben, Systemen, Produkten oder Dienstleistungen, die Menschen mit Einschränkungen im Alltag unterstützen und ein leichteres sowie barrierefreies Leben ermöglichen.

So können beispielsweise Rollläden, Heizkörper und Lichtschalter zu einer Herausforderung werden, sobald man körperlich eingeschränkt ist. Das Home-Pilot-System von Rademacher ermöglicht die Bedienung der einzelnen Komponenten auch über mehrere Stockwerke. Dies kann per Fernbedienung, Wanddisplay, Tablet oder Smartphone geschehen. Besonders der Einsatz der Sprachsteuerung bedeutet für körperlich eingeschränkten Bewohner eine große Erleichterung.

 


Quelle: https://www.smarthouse-pro.de/, Smarthouse Pro ist Partner von elektrofachkraft.de

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.