Anforderungen an die Baustromversorgung

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Baustromverteiler müssen u.a. über Abschalteinrichtungne und geeignete RCD-Typen verfügen.
Baustromverteiler müssen u.a. über Abschalteinrichtungne und geeignete RCD-Typen verfügen. (Bildquelle: privat)

Grundnorm für Baustromverteiler als elektrische Anlage auf Baustellen ist die im Oktober 2018 in einer novellierten Fassung in Kraft getretene DIN VDE 0100-704 „Errichten von Niederspannungsanlagen − Teil 7-704: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art − Baustellen“. Die Norm enthält die grundsätzlichen Anforderungen an die Installation von Baustellen zur Errichtung neuer Gebäude − von der Errichtung über die Bauphase bis hin zur Abbruchphase.

Richtiger Einsatz von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) stellen bereits seit vielen Jahren eine bewährte Sicherheitsbeschaltung an elektrischen Anlagen auf Baustellen dar. Bei den modernen Antriebstechniken, die heutzutage Anwendung in den Baugeräten finden, sind nun auch zeitgemäße Schutzmaßnahmen erforderlich. Jeder kennt in der Zwischenzeit eine Vielzahl von Geräten mit Drehzahlsteuerung/Sanftanlauf, wie z.B. bei handgeführten Elektrowerkzeugen oder Krananlagen/Aufzugsanlagen und vielem anderem mehr.

Diese neuen Geräte können jedoch nicht mit den seit Jahrzehnten eingesetzten Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen vom Typ A betrieben werden. Durch den Einsatz einer Fehlerstrom-Schutzeinrichtung des Typs A ist beim Einsatz vieler dieser neuen Geräte keine sichere Abschaltung gewährleistet, da diese Betriebsmittel hochfrequente Wechselfehlerströme und glatte Gleichfehlerströme erzeugen können, die nicht zur Auslösung von pulsstromsensitiven RCDs vom Typ A führen. Für Laien ist es nahezu unmöglich und für Profis in der Praxis nur schwer zu erkennen, welche Anforderungen das entsprechende Betriebsmittel an den Einsatz von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen stellt.

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

der komplette Artikel steht ausschließlich Abonnenten von elektrofachkraft.de – Das Magazin zur Verfügung.

Als Abonnent loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie haben noch kein Abonnement? Erfahren Sie hier mehr über elektrofachkraft.de – Das Magazin.

  • Autor:

    René Brünn

    Geschäftsführer der R.O.E.

    René Brünn

    Als Geschäftsführer der R.O.E. GmbH entwickelt René Brünn seit 2015 zusammen mit seinen Team Praxislösungen für die Elektroorganisation sowie Branchenübergreifende Tools für die mobile Datenerfassung und Dokumentation.

    Nach seiner Berufsausbildung zum Energieanlagenelektroniker, sammelte René Brünn als Instandhaltungstechniker Erfahrungen in der Wartung, Instandhaltung und Prüfung elektrischer Anlagen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.