4,5/5 Sterne (10 Stimmen)
Unfallbeispiel: Zählermonteur erlitt Stromschlag bei Wandlerkontrolle 4.5 0 5 10

Unfallbeispiel: Zählermonteur erlitt Stromschlag

Zählermonteur
Vermeintlich freigeschaltete Wandlerzelle mit Kugelfestpunkten

Arbeitsauftrag

An einer neu errichteten luftisolierten 20-kV-Station sollten noch die Wandler überprüft sowie ein Zählerplatz eines Sonderkunden eingebaut und in Betrieb genommen werden. Für die abschließenden Arbeiten teilte der Netzbetrieb zwei erfahrene Monteure ein. Im Arbeitsauftrag war festgelegt, die Anlagenteile im Arbeitsbereich außer Betrieb zu nehmen.

Unfallhergang

Die Trafostation war weitestgehend fertiggestellt. Die Versorgung über den Kabelanschluss war bereits hergestellt und in Betrieb genommen worden. Nun sollte die Zählerabteilung den Zählerplatz einbauen.

Die zwei beauftragten Zählermonteure fuhren zu der Mittelspannungsstation und stellten die Zählertafel in der Station ab. Ohne auf die Freigabe durch den Anlagenverantwortlichen zu warten, begannen sie mit den Arbeiten.

Ein Monteur begann mit den Arbeiten an den Wandlern. Da an der linken Messzelle die Schilder „Nicht schalten“ und „Achtung – Geerdet und Kurzgeschlossen“ hingen, ging er von einer freigeschalteten Anlage aus. Der Monteur führte keine der fünf Sicherheitsregeln durch.

Er nahm als Nächstes die Plexiglasabdeckung ab, die die aktiven Teile der Anlage zusätzlich sicherte. Jetzt wollte er die Wandlerabgänge mit deren Verbindungen zum Zählerschrank prüfen. Unweigerlich musste er dabei in die Gefahrenzone eindringen. Er kam mit der rechten Hand einem Kugelfestpunkt mit Betriebsspannung zu nahe. Durch den entstehenden Überschlag wurde er von der Zelle weggeschleudert. Sein Kollege informierte sofort den Rettungsdienst.

Unfallanalyse

Beide Monteure warteten nicht auf die Freigabe der Arbeitsstelle durch den Anlagenverantwortlichen. Ein weiterer Fehler war, sich auf die Schilder an der Messzelle zu verlassen und die fünf Sicherheitsregeln an der Wandlerzelle nicht konsequent durchzuführen (DGUV Vorschrift 3 § 6).

Autor: Dr.-Ing. Jens Jühling

Dieses Unfallbeispiel sowie weitere finden Sie in dem Produkt "Arbeitsanweisungen für die Elektrofachkraft".

Kommentare

Kommentar von Thomas Sachs |

Es ist erschreckend, dass selbst erfahrene Elektriker sich immer wieder über einfachste Sicherheitsvorschriften hinwegsetzen und noch nicht einmal an Eigenschutz denken.

* Pflichtfeld