4,7/5 Sterne (7 Stimmen)
Installation mit mehreren Steckdosen und Lichtstromkreisen 4.7 5 7

Installation mit mehreren Steckdosen und Lichtstromkreisen

(Kommentare: 0)

Notstromgenerator
Notstromgenerator (Bildquelle: miroslav110/iStock/Thinkstock)

Frage aus der Praxis

Ein nicht am Netz angeschlossenes Wochenendhaus soll mit einem Notstromaggregat mit Energie versorgt werden. Wie muss eine Installation aussehen, wenn man mehrere Steckdosen und Lichtstromkreise anschließen möchte?

Antwort des Experten

Udo Mathiae

Für die Errichtung einer Niederspannungs-Stromversorgungsanlage (Notstromaggregat) sind die DIN VDE 0100-551 (VDE 0100-551) und die VDEW-Richtlinien „Notstromaggregate“ zu beachten. Dabei ist grundsätzlich ein fester Anschluss des Notstromaggregats zu bevorzugen.

Mobile (ortsveränderliche) Notstromaggregate ohne geerdeten Sternpunkt sind ausschließlich für den Betrieb im IT-System oder für die Schutzmaßnahme „Schutztrennung“ geeignet. An diese Aggregate sollten elektrische Verbrauchsgeräte nur direkt angeschlossen werden und dürfen nicht für die Speisung von Installationsanlagen eingesetzt werden.

Dabei ist immer sicherzustellen, dass eine Schutzmaßnahme bei indirektem Berühren und die Spannungsbegrenzung bei Erdschluss eines Außenleiters nach DIN VDE 0100-410 gewährleistet ist.

Bild Udo Mathiae

Udo Mathiae - Leiter für elektrische Instandhaltung

Udo Mathiae ist Leiter für elektrische Instandhaltung bei einem internationalen Elektrotechnik-Unternehmen (Glasfaserproduktion) in Augsburg.

 

◁ Zurück

Kommentare

Diskutieren Sie mit

* Pflichtfeld