4,5/5 Sterne (2 Stimmen)
Anwendung von CE-Normen 4.5 5 2

Anwendung von CE-Normen

(Kommentare: 0)

Anwendung von CE-Normen für Maschinenbauer
(Bildquelle: Chiradech/iStock/Getty Images)

In den letzten Monaten kamen verstärkt Fragen, was denn da im Bereich Maschinenrichtlinie mit den Normen so los wäre, denn einige neue Normen werden nicht veröffentlicht und ältere Normen oder auch die beliebte EN ISO 12100 würden keine Konformitätsvermutung auslösen. Böse Zungen behaupteten, das Chaos läge am nicht erfolgtem TTIP-Abkommen mit den USA, denn dann wäre die CE-Kennzeichnung in vielen Teilen überflüssig geworden.

Um Ihnen eine Lösung anzubieten, folgende Hinweise:

  1. Schon immer musste bei der Maschinenrichtlinie der gesamte Anhang 1, soweit dieser zutreffend ist, durchgearbeitet werden. Deshalb der folgende Hinweis:
  2. Viele C-Normen, also Produktnormen, die nur für eine Maschinengattung wirklich passen, können nicht allein die Konformitätsvermutung zur Maschinenrichtlinie auslösen. Für viele Teilaspekte sind weitere Normen anzuwenden! Oft werden nur die konkreten Hinweise aus der Norm abgearbeitet plus allgemeine Hinweise auf andere Techniken. Deshalb der Hinweis:
  3. Die EN ISO 12100 passt eigentlich für alle Maschinen, wobei diese Norm allein aber etwas dünn ist, wenn es z.B. um Roboter oder Werkzeugmaschinen, um zwei typische Produkte, für die es C-Normen gibt, zu nennen. Diese sehr allgemeine EN ISO 12100 lässt zu viele Diskussionen zu, was die Auslegung der allgemein formulierten Anforderungen angeht, deshalb sind unterstützend mindestens Normen wie EN ISO 13857 für Abstände sinnvoll. Die Anwendung von Produktnormen ist sehr hilfreich, da diese wesentliche Teile einer Risikobeurteilung vorgeben und oft sanftere Anforderungen enthalten als diese nach der bei uns üblichen Auslegung der EN ISO 12100 eigentlich notwendig wären.

Nach diesen Hinweisen, die den Profis unter den Risikobeurteilungserstellern sicherlich bekannt sind, auch wenn diese es anders ausgedrückt hätten, noch der Hinweis zu den Normen: Achten Sie in der Norm auf die Anhänge ZZ und ZA. Dort steht, nach welcher Richtlinie diese Norm erstellt worden ist, um eine Konformität nachzuweisen und auch welche Aspekte der Maschinenrichtlinie abgearbeitet worden sind. Je nach Entstehungsgeschichte der Norm sind diese Hinweise mal sehr kurz und allgemein oder auch sehr ausführlich, wie z.B. bei der EN 60204 für elektrische Ausrüstung von Maschinen.

Und achten Sie darauf, aktuelle Normen zu benutzen, sonst kommt es bei Diskussionen mit den im Maschinenbau oft fachkundigen Kunden zu peinlichen Situationen, die beide Seiten einfach nur Zeit kosten, aber das Produkt nicht besser werden lassen!

Autor: Dipl.-Ing. Jo Horstkotte

◁ Zurück

Kommentare

Diskutieren Sie mit

* Pflichtfeld