4/5 Sterne (3 Stimmen)
Die richtige Leitungskennzeichnung 4 5 3

Die richtige Leitungskennzeichnung

Orange Leiter
Welche Leiter müssen orange gekennzeichnet sein? (Bildquelle: ChiccoDodiFC/iStock/Thinkstock)

Frage aus der Praxis

In welcher Vorschrift kann ich die zulässige Verwendung der Farbe Orange für Leitungskennzeichnung finden?

Antwort des Experten

Dipl.-Ing. Sven Ritterbusch

Generell ist die Farbkennzeichnung von Leitern in der Norm VDE 0197:2011-10, Abschn. 6 "Kennzeichnung durch Farben" festgelegt.

Die Farbe Orange ist nach meiner Erkenntnis nur in der elektrischen Ausrüstung von Maschinen (VDE 0113-1:2007-06 Abschn. 13.2.4) definiert. Orange soll nur für "ausgenommene Stromkreise" nach Abschn. 5.3.5 verwendet werden.

Darunter versteht man Stromkreise, die nicht von der Netz-Trennvorrichtung abgeschaltet werden dürfen, wie z.B.

  • Licht- und Steckdosenstromkreise für Instandhaltung und Reparaturzwecke,
  • Stromkreise für Steuerungs- und Messeinrichtungen usw. bzw.
  • Steuerstromkreise für Verriegelungen.

◁ Zurück