5/5 Sterne (1 Stimme)
EMV: Prüf- und Messverfahren 5 5 1

EMV: Prüf- und Messverfahren

(Kommentare: 0)

Änderung in der Norm VDE 0847 zu Prüf- und Messverfahren
(Bildquelle: Tieataopoon/iStock/Thinkstock)

Der Teil 4-30 "Prüf- und Messverfahren" der Norm DIN EN 61000 VDE 0847 “Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)“ wurde im Januar aktualisiert.

Anwendungsbereich der Norm

Teil 4-30 der Norm legt Verfahren zur Messung der Spannungsqualität fest.

Änderungen gegenüber der vorherigen Fassung (Auszug)

  • Ergänzung im Anwendungsbereich (Abschnitt 1): in dieser Norm werden auch Strommessungen betrachtet sowie Informationen gegeben zu Aussendungen im Frequenzbereich von 2 kHz bis 150 kHz (informativer Anhang C) und zu Über- und Unterabweichungen (informativer Anhang D)
  • Streichung des Begriffs 3.22 "RTC" im Abschnitt 3, die zeitlichen Festlegungen in der Norm nehmen nur auf die koordinierte Weltzeit (UTC) Bezug
  • Streichung der Klasse B (in zahlreichen Abschnitten) als normative Festlegung und Aufnahme von Angaben zu Messgeräten der Klasse B in den (neuen) informativen Anhang E
  • Präzisierung der Anforderungen an das Flicker-Messverfahren in 5.3.1
  • Streichung der Gleichung (2) zur Berechnung von u2 in Dreiphasensystemen und Umnummerierung der bisherigen Gleichung (3) in Gleichung (2) in 5.7.1
  • Änderung bei den Festlegungen zu den Klassen A und S in 5.7.2
  • Festlegung zum Messbereich für die Klasse S in 5.9.2
  • Ersatz der Festlegungen zur Ermittlung von Werten der Unter- und Überabweichung in 5.12 durch eine Verweisung auf den informativen Anhang D
  • Übernahme der bisher in A.5 enthaltenen Informationen als Festlegungen zur Ermittlung von schnellen Spannungsänderungen in 5.11 und der bisher in A.6 enthaltenen Informationen als Festlegungen zum Strom in 5.13;
  • Streichung des bisherigen Anhangs C und Hinzufügung der neuen Anhänge C und D.

Quelle: VDE Verlag

Zurück

Kommentare

Diskutieren Sie mit

* Pflichtfeld