DIN EN 50699 (VDE 0702): 2021-06: Neue Norm gilt ab Juni

  • (Kommentare: 0)
  • Prüfen
0/5 Sterne (0 Stimmen)
Die DIN VDE 0702 gilt für Wiederholungsprüfungen elektrischer Geräte.
Die DIN VDE 0702 gilt für Wiederholungsprüfungen elektrischer Geräte. (AndreyPopov/iStock/Getty Images Plus)

Die neue DIN EN 50699 (0702):2021-06 ist ab dem 1. Juni 2021 gültig. Sie trägt den Titel „Wiederholungsprüfung für elektrische Geräte“.

Durch die Trennung der Norm DIN VDE 0701-0702 „Prüfung nach Instandsetzung, Änderung elektrischer Geräte – Wiederholungsprüfung elektrischer Geräte“ sind die beiden Normen DIN VDE 0701 „Allgemeines Verfahren zur Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen von Elektrogeräten nach der Reparatur“ und DIN VDE 0702 „Wiederholungsprüfung für elektrische Geräte“ entstanden. Erstere gilt hierbei für die Prüfung von Geräten nach einer Reparatur, während letztere für Wiederholungsprüfungen gilt. Mit der neuen DIN VDE 0701 haben wir uns bereits im Beitrag „DIN EN 50678 VDE 0701: Neue Norm ab sofort gültig!“ beschäftigt.

Übergangsfrist bis September 2021

Die DIN VDE 0702 tritt zum 1. Juni 2021 in Kraft. Für die DIN VDE 0701-0702:2008-06 gilt eine Übergangsfrist bis 21. September 2023.

Anwendungsbereich der DIN EN 50699 (VDE 0702)

Die DIN VDE 0702 definiert die Anforderungen an Prüfverfahren, die bei einer wiederkehrenden Prüfung elektrischer Verbrauchsmittel und Geräte zur Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen auf Einhaltung der zulässigen Grenzwerte anzuwenden sind.

Nicht abgedeckt werden hierbei:

  • Prüfung und Reparatur definiert in DIN EN 50678 (VDE 0701)
  • Typprüfung, Stückprüfung, Stichprobenprüfungen, Sonderprüfungen und Abnahmeprüfungen für Produktsicherheit und Produktfunktionsanforderungen

Dafür gilt die DIN VDE 0702 nicht

Für Geräte und Einrichtungen, die Teil von elektrischen Anlagen nach DIN VDE 0100-600 sind, gilt die neue Norm nicht. Außerdem gilt sie nicht für Geräte, deren Installationsprüfungen und regelmäßigen Überprüfungen durch die DIN VDE 0100-600 abgedeckt werden. Das sind:

  • unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Photovoltaik-Wechselrichter und Stromrichter
  • Ladestationen für Elektrofahrzeuge
  • Speicherprogrammierbare Steuerungen
  • Leistungsantriebe
  • Geräte für den EX-Bereich oder für den Bergbau allgemein
  • Geräte, für die andere Vorschriften für die Instandhaltung und/oder Überprüfung gelten

Was hat sich geändert?

Gegenüber der DIN VDE 0701-0702 (VDE 0701-0702):2008-06 wurde folgendes geändert:

  • Die Norm DIN VDE 0701-0702 wurde in zwei Normen aufgeteilt: DIN VDE 0701 gilt für Prüfungen nach der Reparatur und DIN VDE 0702 für Wiederholungsprüfungen.
  • Die neue Norm gilt nicht für Prüfung nach der Reparatur von elektrischen Geräten. Daraus folgen wiederum generelle Änderungen in den Abschnitten „Anwendungsbereich“ und „Anforderungen“.
  • Für Leitungen über 1,5 mm2 gilt eine neue Berechnungsgrundlage.
  • Die Ableitstrommessung an isolierten Eingängen ist nun normativ festgelegt.
  • Ergänzt wurde die Verwendung von Messgeräten nach DIN EN 61557-16 (VDE 0413-16).

Quelle: VDE-NormenBibliothek, DIN EN 50699 (VDE 0702): 2021-06

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.