Download Prüfliste "Prüfung nach Änderung oder Instandsetzung im TN-System"

Onlinezugang zu exklusiven Downloads + Magazin

Zugang zum Premiumbereich auf elektrofachkraft.de mit einem umfassenden Downloadangebot plus spannende Informationen auf 12 Seiten im Magazin.

Prüfung nach Änderung oder Instandsetzung im TN-System

Diese Prüfliste enthält die wichtigsten Anforderungen an die Prüfung nach Änderung oder Instandsetzung im TN-System.

Prüfliste „Prüfung nach Änderung oder Instandsetzung im TN- System“ zum kostenlosen Download

Mit dieser Prüfliste zum Download erhalten Sie eine praktische und sofort einsetzbare Arbeitshilfe für die Prüfung nach Änderung oder Instandsetzung im TN-System. Einfach downloaden, ausdrucken und an Ihre Elektrofachkraft weitergeben.

Elektrotechnisches Regelwerk

Um die Sicherheit eines elektrischen Arbeits- und Betriebsmittels, einer elektrischen Anlage oder Maschine gewährleisten zu können, müssen regelmäßig Prüfungen durchgeführt werden. Die Pflicht Prüfungen durchzuführen ist in zahlreichen Vorschriften verankert. Zu den Regelwerken gehören z.B. die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), die TRBS 1201, die DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ sowie die Normen VDE 0105-100 „Betrieb von elektrischen Anlagen“, VDE 0100-600 „Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 6: Prüfungen“ und DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) „Sicherheit von Maschinen – Elektrische Ausrüstung von Maschinen“.

In den Vorschriften finden Sie auch Informationen zu den einzuhaltenden Prüffristen und den notwendigen Qualifikationen, die der Prüfer mitbringen muss.

Das Prüfpersonal

Veranlasst werden die Prüfungen durch den Unternehmer. Dies gehört zu seinen Pflichten. Außerdem muss er für die Prüfung geeignetes Prüfpersonal auswählen und bestellen.

Elektrofachkraft mit Spezialkenntnissen

Das selbstständige und eigenverantwortliche Prüfen von elektrischer Sicherheit oder das Arbeiten unter Spannung obliegt einer Elektrofachkraft (EFK) mit Spezialkenntnissen. Diese hat eine Berufsausbildung, Berufserfahrung sowie Kenntnisse der einschlägigen Normen und ist in zeitnaher beruflicher Tätigkeit eingesetzt. Die Elektrofachkraft mit Spezialkenntnissen besitzt eine besondere Zusatzqualifikation. Der Erhalt der Qualifikation ist regelmäßig sicherzustellen.

Die elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Die elektrotechnisch unterwiesene Person kann im Prüfteam an elektrotechnischen Prüfungen teilhaben. Die Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person werden immer unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft durchgeführt. "Unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft" bedeutet nicht, dass diese ständig zugegen sein muss; sie muss sich vielmehr in angemessenen Zeitabständen davon überzeugen, dass die erteilten Anweisungen von der elektrotechnisch unterwiesenen Person beachtet werden und dass sicherheitsgerecht gearbeitet wird.

Mustervorlage herunterladen und anwenden

Jede Prüfung und ihre Ergebnisse müssen dokumentiert werden. Die Prüfliste dient der Dokumentation von Maßnahmen zur Gewährleistung der elektrischen Sicherheit und für die Beurteilung von Gefährdungspotenzialen.

Verwenden Sie die Checkliste für die Dokumentation von Prüfungen nach Änderung oder Instandsetzung im TN-System.

Überprüfen Sie damit, u.a. ob

  • Schutzmaßnahmen bei indirektem Berühren durch Überstromschutz gegeben sind.
  • Schutzkontakte von Steckvorrichtungen vorhanden sind.
  • die Dokumentation vollständig und richtig eingearbeitet ist.
  • alle Sicherheitseinrichtungen in Ordnung sind.
  • die Prüftasten funktionsfähig sind.

Sparen Sie Zeit und Arbeit

Die Prüfliste steht Ihnen als registrierter User von „elektrofachkraft.de“ zum kostenlosen Download zur Verfügung. Nutzen Sie dieses Muster und sparen Sie sich damit viel Zeit und Arbeit. Das Dokument können Sie direkt nach dem Download einsetzen oder noch an Ihre betrieblichen Bedingungen anpassen.