Download Arbeitsanweisung "Arbeiten unter Spannung an Niederspannungsanlagen"

Onlinezugang zu exklusiven Downloads + Magazin

Zugang zum Premiumbereich auf elektrofachkraft.de mit einem umfassenden Downloadangebot plus spannende Informationen auf 12 Seiten im Magazin.

Arbeiten unter Spannung an Niederspannungsanlagen

Download Arbeitsanweisung Niederspannungsanlagen - AuS nach VDE 0105-100

Arbeitsanweisung "Arbeiten unter Spannung an Niederspannungsanlagen" zum kostenlosen Download

Der Unternehmer hat die Pflicht und Verantwortung, die Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeiter sicherzustellen. Dies geht aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) hervor. Für Arbeiten unter Spannung nach der Norm VDE 0105-100 an Niederspannungsanlagen bis 1.000 V Wechselspannung muss der Arbeitgeber seiner Elektrofachkraft (EFK) eine entsprechende Arbeitsanweisung aushändigen.

Mithilfe dieser Mustervorlage zum Herunterladen erstellen Sie als Unternehmer oder verantwortliche Elektrofachkraft schnell und einfach die Arbeitsanweisung für Arbeiten unter Spannung (AuS) an Niederspannungsanlagen. Die Muster-Arbeitsanweisung in Word steht Ihnen als registrierter User von „elektrofachkraft.de“ zum kostenlosen Download zur Verfügung. Nach dem Herunterladen können Sie das Word-Dokument sofort einsetzen bzw. noch an Ihre betrieblichen Bedingungen anpassen.

Eine Unterweisung für die Elektrofachkraft (EFK)

Die Arbeitsanweisung beschreibt u.a. den richtigen und sicheren Ablauf einer elektrotechnischen Tätigkeit. Die Elektrofachkraft erhält damit eine schriftliche Unterweisung zur sicheren und erfolgreichen Durchführung der beauftragten Tätigkeit, z.B. zum Bedienen einer elektrischen Anlage, Maschine oder zur Prüfung von Arbeits- und Betriebsmitteln.

Notwendige Inhalte einer Arbeitsanweisung

Eine Arbeitsanweisung muss stets folgende Informationen enthalten:

  1. Geltungsbereich
  2. Anwendungsbereich
  3. Gefährdungen für Menschen und elektrische Anlagen
  4. Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln
  5. Verhalten bei Unregelmäßigkeiten
  6. Verhalten bei Unfällen
  7. Arbeitsablauf und Sicherheitsmaßnahmen
  8. Abschluss der Arbeiten

Arbeiten unter Spannung (AuS) erfordern besondere Qualifikationen und Ausrüstungen

Arbeiten unter Spannung sind mit besonders hohen Gefährdungen für den Beschäftigten, aber auch für die Anlage verbunden. Dazu gehören z.B. die elektrische Durchströmung des Menschen, die Verbrennung durch den Lichtbogen oder die Zerstörung der elektrischen Anlage durch Erd- und/oder Kurzschlüsse. Aus diesem Grund erfordern Arbeiten unter Spannung speziell dafür ausgebildete Elektrofachkräfte mit einem gültigen Befähigungsnachweis.

Die verwendeten Ausrüstungen, Geräte, Hilfsmittel und persönlichen Schutzausrüstungen müssen für Arbeiten unter Spannung geeignet und zugelassen sein. Sie sind bestimmungsgemäß zu benutzen.

Zur Vermeidung dieser Gefahren müssen Schutzmaßnahmen getroffen werden, um Mensch und Anlage zu schützen. Welche Schutzmaßnahmen zu treffen und welche Verhaltensregeln einzuhalten sind, entnimmt die Elektrofachkraft der Arbeitsanweisung. Außerdem wird in der Arbeitsanweisung beschrieben, welches Verhalten bei Unregelmäßigkeiten und Unfällen gefordert wird und welche Kontrollen durch den Arbeitsverantwortlichen notwendig sind.

Mitarbeiter wirksam vor Unfällen schützen

Mit dieser Mustervorlage für Arbeiten unter Spannung nach VDE 0105-100 an Niederspannungsanlagen schützen Sie Ihre Mitarbeiter wirksam vor Unfällen und Sie kommen Ihrer Unternehmerpflicht nach – und das ohne viel Aufwand. Außerdem sparen Sie mit Anwendung dieses Musters wertvolle Zeit und viel Arbeit. Das Musterdokument beinhaltet bereits die wichtigsten Inhalte und einen Platzhalter für Ihr Logo, welches Sie nach dem Download der Arbeitsanweisung einfach einfügen können.

Diese Vorlage ermöglicht Ihnen eine einfache und schnelle Erstellung einer Arbeitsanweisung zu Arbeiten unter Spannung in Niederspannungsanlagen, die Sie Ihrer Elektrofachkraft zur Verfügung stellen können.