Download Formular "Gerätebuch"

Onlinezugang zu exklusiven Downloads + Magazin

Zugang zum Premiumbereich auf elektrofachkraft.de mit einem umfassenden Downloadangebot plus spannende Informationen auf 12 Seiten im Magazin.

Gerätebuch

Download Mustervorlage - Gerätebuch für Werkzeuge, Hilfsmittel und andere Arbeitsmittel

Formular „Gerätebuch“ zum kostenlosen Download

Mit einem Gerätebuch können Sie die Ergebnisse einer Prüfung eines Arbeitsmittels dokumentieren. Mit diesem Formular zum Download erhalten Sie eine Mustervorlage für ein Gerätebuch für Werkzeuge, Hilfsmittel und andere Arbeitsmittel. Die praktische Arbeitshilfe zum kostenlosen Herunterladen für alle registrierten User von „elektrofachkraft.de“ bietet Ihnen eine gute und einfache Lösung für die Erstellung der Dokumentation elektrischer Geräte.

Sichere Arbeitsmittel bereitstellen

Der Arbeitgeber ist für die Sicherheit und die Gesundheit seiner Mitarbeiter verantwortlich. Um seiner Pflicht nachzukommen, muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass den Beschäftigten ausschließlich sichere Arbeitsmittel bereitgestellt werden. Das geht u.a. aus der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hervor.

Die BetrSichV fordert eine Erstprüfung.

Ob ein elektrisches Arbeitsmittel sicher ist, lässt sich anhand einer Prüfung feststellen. Die Betriebssicherheitsverordnung fordert vor der ersten Inbetriebnahme eine Prüfung. Diese Prüfung darf nur von einer befähigten Person ausgeführt werden.

„befähigte Person für Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen“

Die befähigte Person verfügt aufgrund ihrer Berufsausbildung, Berufserfahrung und ihrer zeitnahen beruflichen Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse für die Prüfung von Arbeitsmitteln.

Im Bereich der Elektrotechnik findet man den Begriff „Befähigte Person“ stets in Verbindung mit elektrotechnischen Prüfungen. So heißt es in der TRBS 1203: "befähigte Person für Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen". D.h. die befähigte Person führt Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen, die von elektrischen Arbeitsmitteln wie Geräten, Maschinen und Anlagen ausgehen können, durch.

Erstellen Sie eine Gefährdungsbeurteilung.

Des Weiteren muss vor dem ersten Einsatz für jedes elektrische Arbeitsmittel eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden. Die Gefährdungsbeurteilung unterstützt Sie dabei, Gefahren zu erkennen, die zu Unfällen und Störungen führen können.

Anhand einer Gefährdungsbeurteilung werden Art, Umfang und Fristen erforderlicher Prüfungen eines Arbeitsmittels ermittelt. Dies sollte stets transparent und nachvollziehbar erfolgen, sodass jeder damit arbeiten kann. Bei der Ermittlung einer Prüffrist sollten Gruppen von Arbeitsmitteln gebildet werden, die den gleichen Gefährdungen und Beanspruchungen unterliegen. Jeder Gruppe kann dann eine Gefährdungsbeurteilung zugeordnet werden.

Prüffristen ermitteln

Das Prüfintervall für das elektrische Arbeitsmittel wird nach den Beanspruchungen und Gefährdungen bestimmt. Bei der Bestimmung der Prüffristen sind Kriterien wie die Benutzungsdauer und –häufigkeit, die mechanischen, chemischen und thermischen Beanspruchungen, Witterungs- und Umwelteinflüsse sowie der Verschleiß und die Schädigung des Arbeitsmittels zu beachten.

Gerätebuch gratis downloaden

Alle notwendigen Informationen zu einem elektrischen Gerät, Werkzeug oder anderem Arbeitsmittel sind in einem Gerätebuch festzuhalten. Der Anwender findet darin Angaben u.a. zur Geräteart, Konformitätserklärung, zum Hersteller und zur letzten Sichtprüfung.

Das vorliegende Dokument ermöglicht es Ihnen schnell und einfach alle wichtigen Informationen zu einem Arbeitsmittel festzuhalten. Nach Download des Musters steht Ihnen das Gerätebuch in Word zur Verfügung. Sie können es gleich an Ihre Mitarbeiter weitergeben, einsetzen oder das Dokument an Ihre Anforderungen im Betrieb anpassen. Sparen Sie sich Zeit und Arbeit mit dem Download des Gerätebuchs und kommen Sie damit Ihrer Dokumentationspflicht nach.