4,7/5 Sterne (6 Stimmen)
Unterweisung: Die befähigte Person für Prüfungen 4.7 5 6

Unterweisung: Die befähigte Person für Prüfungen

(Kommentare: 0)

Elektrosicherheit kompakt - Die E-Training-Sammlung
Elektrosicherheit kompakt - 4 Schulungsmodule auf einer CD-ROM

Zur Minimierung von Gefährdungen für alle Tätigkeiten an elektrischen Anlagen sind regelmäßige Unterweisungen durchzuführen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter über alle möglichen Gefahren und notwendigen Schutzmaßnahmen, die sie bei ihrer Arbeit treffen müssen, informiert sind. Im Idealfall schließen Sie die Unterweisungen mit einer Verständniskontrolle ab, damit Sie auch die Gewissheit haben, dass Ihre Mitarbeiter die Inhalte der Unterweisungen verstanden haben.

Unterweisung vorbereiten, einen gemeinsamen Termin finden, Unterweisung durchführen, Verständniskontrolle durchführen, Ergebnisse prüfen, Unterweisung dokumentieren.

Hört sich alles ganz schön aufwendig an?

Muss es aber gar nicht sein!

Ganz neu: Elektrosicherheit kompakt - die E-Training-Sammlung für die Elektrofachkraft

Mit unseren E-Learning-Kursen haben Sie eigentlich nicht viel zu tun. Geben Sie die CD-ROM einfach Ihren Mitarbeitern, die dann die Unterweisung durchführen, wenn es zeitlich passt. Am Ende eines jeden Kurses befindet sich eine Verständniskontrolle mit einigen Fragen zu den Kursinhalten. Nur wenn Ihr Mitarbeiter den kompletten Kurs angeschaut und alle Fragen der Verständniskontrolle richtig beantwortet hat, kann er die Teilnahmebestätigung ausdrucken.

Alles was Sie tun müssen, ist noch ein abschließendes betriebsspezifisches Feedbackgespräch zu führen.

4 E-Learning-Kurse auf einer CD-ROM

Das sind die Themen:

Die befähigte Person für die Prüfung (Auszug)

  • Gefährdungen in elektrischen Anlagen
  • Organisation und Aufsichtspflicht im Unternehmen
  • Verantwortung und Pflichten des Anlagenbetreibers (ANLB) für elektrische Anlagen
  • Betriebliche Organisation für Arbeiten im Bereich der Elektrotechnik
  • Befähigte Personen für das Prüfen von elektrischen Arbeitsmitteln
  • TRBS 1203 „Befähigte Personen“
  • Anforderungen an die befähigte Person nach der TRBS 1203: Berufsausbildung; Berufserfahrung, zeitnahe berufliche Tätigkeit, elektrische Gefährdungen

Arbeiten unter Spannung (AuS) (Auszug)

  • Grundlagen zum Arbeiten unter Spannung
  • Voraussetzungen zum Arbeiten unter Spannung
  • Voraussetzungen für die Ausbildung zum Arbeiten unter Spannung
  • Erlangung der Befähigung zum Arbeiten unter Spannung
  • Erhalt der fachlichen Fähigkeit zum Arbeiten unter Spannung
  • Befähigung für hinzukommende Tätigkeiten
  • Betriebliche Organisation für AuS im Bereich der Elektrotechnik
  • Ausrüstung für Arbeiten unter Spannung: Stand der Technik, Prüfungen, Prüffristen, Auswahl von PSA

Die elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) (Auszug)

  • Elektrotechnisch unterwiesene Person – Definition
  • Unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms
  • Die fünf Sicherheitsregeln
  • Messkategorie
  • Unter Spannung setzen nach der Arbeit
  • Erforderlicher Berührungsschutz in elektrischen Anlagen
  • Sicherungssysteme und Schutzeinrichtungen: DIAZED-System, NEOZEDSystem, Überlastrelais, Motorschutzschalter, Fehlerstrom-Schutzeinrichtung
  • Beispiele zulässiger Tätigkeiten einer elektrotechnisch unterwiesenen Person

Sicheres Arbeiten an elektrischen Anlagen (Auszug)

  • Pflichten und Verantwortlichkeiten des Arbeitgebers
  • Qualifizierte Personen im Bereich der Elektrotechnik
  • Verantwortung für elektrische Anlagen – Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortlicher
  • Arbeiten in elektrischen Anlagen – Arbeitsmethoden
  • 1. Sicherheitsregel: Freischalten
  • 2. Sicherheitsregel: Gegen Wiedereinschalten sichern
  • 3. Sicherheitsregel: Spannungsfreiheit feststellen
  • 4. Sicherheitsregel: Erden und kurzschließen
  • 5. Sicherheitsregel: Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken
  • Berührungssicherheit in elektrischen Anlagen

Zurück

Kommentare

Diskutieren Sie mit

* Pflichtfeld