4,2/5 Sterne (9 Stimmen)
Nach einem Stromunfall richtig handeln 4.2 5 9

Nach einem Stromunfall richtig handeln

(Kommentare: 0)

handeln sie richtig nach einem Stromunfall
(Bildquelle: IJzendoorn/iStock/Thinkstock)
  • Was müssen Sie nach einem Elektrounfall bei der Ersten Hilfe beachten?
  • Wie treffen Sie die richtigen Entscheidungen über das weitere Vorgehen, z.B. zur Überwachung des Verunfallten?

Zu diesen Fragen bietet eine neue Fachinformation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) Unterstützung. Die 3-seitige Mini-Broschüre wendet sich an Ersthelfer, Rettungskräfte und die behandelnden Ärzte. Sie ist aber auch für Elektrofachkräfte, Arbeitsschützer, Betriebsärzte und andere Sicherheits- und Gesundheitsverantwortliche lesenswert.

Nach einem Stromunfall stets zum Arzt!

Jeder Beschäftigte sollte wissen, dass das Opfer eines Elektrounfalls stets von einem Arzt untersucht werden sollte. Denn selbst bei einem vermeintlich harmlosen „Wischer“ können die Folgen – für den Betroffenen und seine Kollegen unbemerkt – fatal sein. Auch eine noch so kurze Körperdurchströmung kann Herzrhythmusstörungen auslösen.

Später im Krankenhaus stellt sich dann meist die Frage, ob und wie lange das Unfallopfer weiter überwacht werden muss. Auch bei dieser Entscheidung hilft die DGUV-Veröffentlichung weiter. Anhand eines grafischen Entscheidungsschemas verdeutlicht sie die Abfolge von Anamnese, körperlicher Untersuchung und 12-Kanal-EKG, ggf. mit Rhythmus-Monitoring.

Die drei Seiten stehen auf den Webseiten der DGUV unter kostenlos zum Download bereit.

Autor: Dr. Friedhelm Kring

Zurück

Kommentare

Diskutieren Sie mit

* Pflichtfeld