Azubis unter Strom – Fachbeiträge – Seite 2

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Bevor es an das Arbeiten an elektrischen Arbeiten geht, gilt es einige Dinge zu beachten. Informiere dich hier u.a. zu den Arbeitsmethoden, den Sicherheitsmaßnahmen und Schutzmaßnahmen.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Nicht nur der Unternehmer und die bestellten verantwortlichen Personen im Betrieb haben hinsichtlich des Arbeitsschutzes Pflichten. Auch du als Auszubildender hast nach deinen Möglichkeiten für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu sorgen. Ganz wichtig hierbei: die Unterstützungspflicht!

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im IT-Versorgungssystem sind alle aktiven Teile von Erde getrennt oder ein Punkt ist über eine Impedanz mit Erde verbunden. Die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind entweder einzeln geerdet, gemeinsam geerdet oder gemeinsam mit der Erdung des Systems verbunden.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TT-Versorgungssystem ist nur ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind mit Erdern verbunden, die unabhängig von den Erdern des Versorgungssystems sind.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TT-Versorgungssystem ist nur ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind mit Erdern verbunden, die unabhängig von den Erdern des Versorgungssystems sind.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TN-Versorgungssystem ist ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter mit diesem Punkt verbunden. TN-Systeme unterscheiden sich zusätzlich in der Anordnung des Neutralleiters und des Schutzleiters.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TN-Versorgungssystem ist ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter mit diesem Punkt verbunden. TN-Systeme unterscheiden sich zusätzlich in der Anordnung des Neutralleiters und des Schutzleiters.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TN-Versorgungssystem ist ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter mit diesem Punkt verbunden. TN-Systeme unterscheiden sich zusätzlich in der Anordnung des Neutralleiters und des Schutzleiters.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TN-Versorgungssystem ist ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter (PE) mit diesem Punkt verbunden. TN-Systeme unterscheiden sich zusätzlich in der Anordnung des Neutralleiters und des Schutzleiters.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im IT-Versorgungssystem sind alle aktiven Teile von Erde getrennt oder ein Punkt ist über eine Impedanz mit Erde verbunden. Die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind entweder einzeln geerdet, gemeinsam geerdet oder gemeinsam mit der Erdung des Systems verbunden.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TT-Versorgungssystem ist nur ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind mit Erdern verbunden, die unabhängig von den Erdern des Versorgungssystems sind.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Im TN-Versorgungssystem ist ein Punkt direkt geerdet; die Körper (von elektrischen Betriebsmitteln) der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter (PE) mit diesem Punkt verbunden. TN-Systeme unterscheiden sich zusätzlich in der Anordnung des geerdeten Leiters (Außenleiter oder Mittelleiter) und des Schutzleiters.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Steckdosenleisten werden gern genutzt, um mehrere Betriebsmittel an dieselbe Leitung anzuschließen. In der Summe der Belastungen durch einzelne Betriebsmittel wird der Maximalwert häufig überschritten. Das führt zu Wärmeentwicklung. Bei zu hoher Belastung besteht Brandgefahr!

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Beschäftigte dürfen sich an gefährlichen Stellen nur im Rahmen der ihnen übertragenen Aufgaben aufhalten. Erfahre hier was es zu beachten gibt.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Nicht jeder darf alle Arbeiten an elektrischen Anlagen durchführen. Mit welcher elektrotechnischen Qualifikation welche Arbeiten erledigt werden dürfen, haben wir in diesem Beitrag für dich zusammen gefasst.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Bestimmte Arbeiten auf Baustellen bergen ein erhebliches Risiko für die Gesundheit. Es können gesundheitsgefährdende Gesteinsstäube entstehen, wenn Stege für Elektroleitungen geschlitzt, diese ausgestemmt, Löcher für Schalter- und Verteilerdosen gesetzt oder Dübellöcher gebohrt werden. Im April 2017 wurde zu diesem Thema die DGUV Information 213-100 veröffentlicht. Informiere dich hier über die Inhalte.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Die speziellen Eigenschaften der elektrischen Energie sind für einen Laien häufig schwer verständlich. Daher trägt die Elektrofachkraft eine besondere Fachverantwortung. Wie man Elektrofachkraft wird und was die Einsatzgebiete sind, erfährst du in unserem Fachbeitrag.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

In vielen Bereichen des Handwerks fallen Arbeiten an, die nach der DGUV Vorschrift 3 nur von einer Elektrofachkraft (EFK) oder unter deren Leitung und Aufsicht durchgeführt werden dürfen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurde in den Durchführungsanweisungen zur DGUV Vorschrift 3 der Begriff „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ aufgenommen. Was bedeutet „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“? Und was sind die möglichen Einsatzgebiete?

  • (Kommentare: 1)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Die verantwortliche Elektrofachkraft übernimmt im Rahmen der fachlichen Leitung eines elektrotechnischen Betriebsteils die Fach- und Führungsverantwortung. Ist denn jeder Elektromeister auch gleichzeitig eine verantwortliche Elektrofachkraft? Wie wird man überhaupt VEFK und was qualifiziert einen dazu? Erfahre hier alles Wissenswerte dazu.

  • (Kommentare: 0)
  • Azubis unter Strom – Fachbeiträge

Die elektrotechnisch unterwiesene Person kann nur unter Leitung und Aufsicht einer übergeordneten Elektrofachkraft tätig werden. Das legt die DIN VDE 0105-100 fest. Doch was bedeutet „unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft“? Und welche Aufgaben kann eine EuP übernehmen?